Intimhygiene: 10 Top-Tipps zur richtigen Intimpflege und die häufigsten Fehler

Intimpflege ist ein Thema, über das nicht oft gesprochen wird. Ähnlich wie die Menstruation ist es eine Art Tabu. Das führt zu viel Unwissenheit und Mythen und der falschen Intimhygiene! Wir klären auf und zeigen dir worauf du achten und was du vermeiden solltest.
Regelschmerzen Hände die Bauch halten

Warum ist die richtige Intimpflege so wichtig?

In einer gesunden Scheide tummeln sich eine Vielzahl an Bakterien, auch Scheidenflora genannt. Ähnlich wie die Darmflora ist sie wahnsinnig wichtig für uns! Vor allem die Laktobazillen (sie gehören zur Gruppe der Milchsäurebakterien) sind in der Vagina vorherrschend. Dieser Stamm an Bakterien produziert Milchsäure aus Zucker und ist für das saure Milieu deiner Scheide verantwortlich. Sauer macht deine Vagina also nicht nur lustig, sondern hält sie auch gesund. Mehr zur Scheidenflora erfahren.

Fun-Fact: 4,5 ist der pH-Wert der Vagina - etwa derselbe wie von Bier!

Regelschmerzen Hände die Bauch halten

Durch den niedrigen pH-Wert bietet die Scheide kaum Nährboden für Krankheitserreger und ist somit ausschlaggebend für unsere Gesundheit. Somit ist auch klar, dass bei einem veränderten pH-Wert die Wahrscheinlichkeit steigt, dass sich ein ungebetener Gast (z.B. Scheidenpilz) austoben kann. Das kann etwa passieren, wenn du dauerhaft basische Produkte (pH-Wert über 7) wie z.B. gängige Duschgels oder Seifen verwendest.

Blut und Sperma sind ebenfalls basisch und können daher bewirken, dass die Scheide weniger sauer wird. Keine Sorge, dein Körper ist darauf ausgerichtet, den pH-Wert schnell wieder zu regulieren. Es ist aber gut zu wissen, dass gerade beispielsweise während der Periode, Scheideninfektionen ein leichteres Spiel haben. Somit solltest du gerade hier auf gewisse Dinge Acht geben.

Fun-Fact: 4,5 ist der pH-Wert der Vagina - etwa derselbe wie von Bier!

erdbeerwoche-Shop
100% scheidenflorafreundlich
erdbeerwoche-Shop
100% scheidenflorafreundlich

"Es hat sich einiges "unten rum" verbessert bei mir, seit ich die Menstruationstasse und die waschbaren Binden bzw Slipeinlagen verwende. Großes Lob und Danke."

- Ingrid E.
70%

der Frauen in Deutschland leiden regelmäßig unter den Symptomen einer unausgeglichenen Vaginalflora.

Blut und Sperma sind ebenfalls basisch und können daher bewirken, dass die Scheide weniger sauer wird. Keine Sorge, dein Körper ist darauf ausgerichtet, den pH-Wert schnell wieder zu regulieren. Es ist aber gut zu wissen, dass gerade beispielsweise während der Periode Scheideninfektionen ein leichteres Spiel haben. Somit solltest du gerade hier auf gewisse Dinge Acht geben:

Die 10 wichtigsten Tipps zur richtigen Intimpflege

Was deiner Scheide gut tut und was du nicht tun solltest

1. Prinzipiell gilt: Weniger ist mehr!

Klares Wasser reicht in den allermeisten Fällen für eine gute Reinigung. Wenn du Produkte für deine Intimpflege verwenden möchtest, nimm welche, die speziell auf den pH-Wert deiner Scheide abgestimmt sind. Intimpflegeprodukte, die Milchsäure enthalten, sind sinnvoll, da sie die Gesundheit deines Intimbereichs unterstützen können. Achte aber bitte darauf, dass sie kein Parfum bzw. künstliche Duftstoffe enthalten, das reizt die Schleimhaut von Vulva und Vagina unnötig.

frau mit bio tampons

- Bettina von der erdbeerwoche

Mein Tipp

Lies dir die Inhaltsstoffe auf der Duschgel- oder Seifenpackung genau durch. Generell gilt: je weniger Inhaltsstoffe, umso besser!

2. Wasche deine Scheide nur außen - also eigentlich nur deine Vulva! 🙂

Ob du spezielle Produkte zur Intimpflege verwenden möchtest, ist dir überlassen. Egal ob mit oder ohne gilt allerdings: Wasche nur außen, nicht innen! Deine Vulva bzw. Scheidenlippen freuen sich über eine sanfte Wäsche, nicht aber deine Vagina bzw. Scheide. Versuch bitte nie, deine Vagina zu spülen, das kann deine Scheidenflora nachhaltig schädigen!

Wusstest du? Alles was "untenrum" von außen zu sehen ist, ist deine Vulva. Die Vagina bzw. Scheide liegt innen!

3. Wie oft soll ich meine Scheide waschen?

Deine Scheide bzw. Vagina ist dafür gemacht, sich selbst zu säubern, du brauchst sie also nicht speziell reinigen, um sauber zu sein! Wie schon erwähnt, solltest du ohnehin nur deine Vulva (außen) waschen. Wenn du dich wohler damit fühlst, kannst du die schon beschriebenen Produkte verwenden oder mit klarem Wasser nachhelfen. Bitte allerdings maximal 1x täglich reinigen.

Besonders in der Sommerzeit bei starkem Schwitzen denken viele, dass sie ihren Intimbereich besonders oft und stark reinigen müssen. Das ist nicht der Fall und kann Scheideninfektionen sogar begünstigen. Auch während deiner Periode ist es nicht notwendig, deinen Intimbereich öfter als sonst zu waschen.

milde Reinigung für deine Vulva
alles für deine Intimrasur
4. Welche Unterwäsche ist meiner Vulva am liebsten?

Zu richtiger Intimpflege gehört auch alles, was deine Vulva berührt. In erster Linie ist das deine Unterwäsche. Hier empfehlen wir dir, auf Bio-Baumwolle zu setzen, da synthetische Fasern starkes Schwitzen begünstigen können, was dich anfälliger für Intiminfektionen wie Scheidenpilz macht.

Bio-Slipeinlage ohne Plastik
5. Bio-Baumwolle bei Periodenprodukten ist ein Muss!

Leider bieten auch viele Slipeinlagen optimale Bedingungen für Bakterien und Pilze, daher empfehlen wir, auch hier nur Produkte aus Bio-Baumwolle an deine Scheide zu lassen! Das gilt natürlich auch für Binden und Tampons. In diesem Artikel liest du mehr zum Thema Baumwolle und Umwelt. Auch das tägliche Tragen von Slipeinlagen – vor allem mit Synthetik-Anteil –  wird nicht empfohlen.

Wusstest du? Alles was "untenrum" von außen zu sehen ist, ist deine Vulva. Die Vagina bzw. Scheide liegt innen!

milde Reinigung für deine Vulva

Intimpflege
FACTS

Wusstest du, dass...
1.

der pH-Wert der Scheide ein anderer ist als jener der Haut? Die Scheide ist saurer.

2.

Tampons an Tagen mit schwacher Regelblutung deine Vagina austrocknen können? In dieser Zeit lieber auf Slipeinlagen, Stoffbinde oder Menstruationstasse umsteigen.

3.

sich nur die wenigsten Frauen VOR dem Wechseln eines Tampons die Hände waschen? Dabei lassen sich dadurch leicht Infektionen vermeiden.

4.

während oder kurz nach der Periode weniger Milchsäurebakterien als sonst in deiner Scheide befinden?

5.

deine Scheide täglich etwa 5-10 ml Ausfluss produziert?

6. Vorsicht bei zu trockener Scheide!

Gut zu wissen ist, dass eine trockene Scheide Intiminfektionen begünstigt. Ein Grund warum deine Scheide austrocknet, sind Tampons, vor allem die besonders absorbierenden. Unser Tipp: Verwende lieber eine kleinere Größe und wechsle sie öfter anstatt zu große Tampons zu verwenden. 

„Aus Angst auszulaufen wählen viele Frauen oft die größtmögliche Tampongröße. Dabei kann das negative Effekte auf die Scheidenflora haben. Frau sollte stets die kleinste notwendige Tampongröße wählen und insbesondere an den schwachen Tagen supersaugfähige Tampons vermeiden. Diese können die Scheide austrocknen und so Intiminfektionen begünstigen“

empfiehlt Gynäkologin Dr. Lehner-Rothe
7. Sommer ist Hochsaison für Scheidenpilz & Co.!

Wenn du beim Badeausflug deine Periode hast, kann es ratsam sein, dein Tampon immer sofort nach dem Schwimmen zu wechseln. Dein Tampon saugt sich nämlich nicht nur mit deinem Blut, sondern auch mit dem Wasser aus Pool, Meer oder See voll und begünstigt die Bildung von Keimen und Bakterien.

Eine super Alternative ist es daher, besonders im Sommer und beim Schwimmen eine Menstruationstasse zu verwenden. Alle Vorteile der Menstruationstasse kannst du hier nachlesen. Außerdem: Bikinis und Badeanzüge am besten gleichnach dem Schwimmen wechseln!

"Es hat sich einiges "unten rum" verbessert bei mir, seit ich die Menstruationstasse und die waschbaren Binden bzw Slipeinlagen verwende. Großes Lob und Danke."

- Ingrid E.

8. Sex mit Kondom hat viele Vorteile

Nicht nur für deine sexuelle Gesundheit, sondern auch für deine Scheidengesundheit macht es Sinn, Kondome zu verwenden. Wie erwähnt ist Sperma basisch und kann somit den pH-Wert deiner Vagina durcheinanderbringen. Wenn dein Körper besonders empfänglich für Scheideninfektionen ist, ist es daher ratsam, bei Penetrations-Sex auf Kondome zurück zu greifen – natürlich nur, wenn du nicht gerade schwanger werden möchtest ;). Das hilft, den pH-Wert konstant zu halten.

9. Feuchte Waschlappen und Handtücher sind ein optimaler Nährboden für Keime!

Achte bitte auch darauf, wenn du Waschlappen verwendest, sie täglich zu wechseln. Bis der Waschlappen ganz trocken ist, hatten Keime und Bakterien lange Zeit, sich auszubreiten. Dasselbe gilt für Handtücher, wasche auch sie regelmäßig, wenn du damit deinen Intimbereich abtrocknest.

Apropos Abtrocknen: Achte darauf, dass du deine Scheidenlippen nach dem Duschen oder Baden immer gut abtrocknest. Behalte im Hinterkopf: Keime lieben Feuchtigkeit!

10. Richtige Toilettenhygiene

Am Klogang ist es ganz wichtig, mit dem Klopapier nur von vorne nach hinten zu wischen. Andernfalls können Darmbakterien in deine Scheide wandern, was sich ungünstig auswirken kann und eventuell zu Scheidenpilz aber auch Blasenentzündungen führen kann.

"Es hat sich einiges "unten rum" verbessert bei mir, seit ich die Menstruationstasse und die waschbaren Binden bzw Slipeinlagen verwende. Großes Lob und Danke."

- Ingrid E.

hand die Slipeinlagen haltet

Vaginaler Ausfluss: was ist normal?

Beschützer, Transporter & Ernährer Eigentlich ein wahrer Held: Auch wenn in der Werbung oft als unliebsamer Gast dargestellt, erfüllt der vaginale Ausfluss eine Vielzahl an

Bei
99%

besserten sich Hautirritationen schon nach nur einer Periode, wenn sie ausschließlich Binden aus Bio-Baumwolle verwendet hatten.

Studie zeigt:
Biobinden können Hautirritationen vorbeugen

Die meisten Frauen kennen das unangenehme Schweißgefühl im Schritt, wenn sie die Periode in einer heißen Sommernacht überrascht. Mit atmungsaktiven Binden oder Slipeinlagen aus reiner Biobaumwolle und ohne künstliche Duftstoffe kann nicht nur der Schweißbildung, sondern auch Jucken und Brennen im Intimbereich vorgebeugt werden.

Eine aktuelle Studie der Universität von Pavia/Italien hat diesen positiven Effekt von Bio-Baumwolle nun bestätigt, dafür wurden:

200 Frauen ausgewählt, welche an wiederkehrenden Hautirritationen wie:

Jucken, Brennen oder Schwellungen im Intimbereich – insbesondere während der Menstruation – litten. Für die Studie stieg die Hälfte der Probandinnen nach dem 1. Monat auf Binden von Organyc aus 100% biologischer Baumwolle um. Die anderen 100 Frauen benutzten für ihre Periode weiterhin Binden mit einem hohen Anteil an synthetischen Materialien.

Der Vergleich zeigte: Symptome wie Jucken oder Brennen im Intimbereich besserten sich erst, nachdem die Probandinnen während ihrer Periode auf Bio-Binden umgestiegen waren.

Bio, öko, geprüft: Produkte aus Bio-Baumwolle
Bio, öko, geprüft: Produkte aus Bio-Baumwolle
kaffeeschaum sieht aus wie menstruationstasse

Du willst mehr?

Jedes Monat spannende neue Facts, Tipps, Gewinnspiele, Rabattcodes & mehr mit der erdbeerwoche-Post!

auch interessant:
Frau hält sich den Bauch wegen Regelschmerzen

Starke Regelschmerzen & Endometriose

Unglaublich aber wahr: 75% aller Frauen haben zeitweise leichte bis mäßig starke Beschwerden bei ihrer Periode. 10% aller Frauen leiden so stark unter ihren Regelschmerzen,

Quellen:

periode blut unterhose
Tipps, Tricks
& Fun
Folge uns hier:

ausgezeichnet mit

Wir sind für dich an der Menstruationsfront – immer auf der Suche nach den besten nachhaltigen Produkten und neuestem Wissenstand.

Heute ist nicht alle Tage, die Periode kommt wieder - keine Frage!

Und jetzt Vorhang auf für:

Die erdbeerwoche-Post bringt dir exklusiv:

– exklusive erdbeerwoche-Wallpaper fürs Smartphone
10% Rabatt im erdbeerwoche-Shop

Außerdem: Perioden-News, Tipps & Tricks, tolle Gewinnspiele!

erdbeerwoche logo