Vorhang auf für:

TSS

Was ist
TSS?

TSS ist eine Infektion, die zu einem schweren Organ- und Kreislaufversagen führen kann, hervorgerufen durch ein bestimmtes Bakterium. Wenn dieses Bakterium über eine offene Wunde oder die Gebärmutter in den Blutkreislauf kommt, bildet es ein Gift, das einen Schock im Körper auslöst und im schlimmsten Fall für die betroffene Person tödlich sein kann.

- AHA!
Nur
13%

der Mädchen und Frauen wissen genau, was TSS bedeutet. 

erdbeerwoche-Umfrage 2017

tss bericht einer frau mit tampon

TSS – eine Betroffene berichtet

Toxisches Schocksyndrom Wir von der erdbeerwoche sind immer wieder erschüttert, dass es nach wie vor Fälle des toxischen Schocksyndroms gibt, die durch Monatshygieneprodukte verursacht werden.

TSS
FACTS

Wusstest du, dass...
1.

TSS keine meldepflichtige Erkrankung ist, weshalb über die tatsächliche Zahl an Infektionen pro Jahr keine Aussage getroffen werden kann?

2.

in Europa die Zahl der TSS-Erkrankungen um einiges niedriger ist, als in den USA, was unter anderem auf ein erhöhtes Maß an Aufklärung zurückzuführen ist?

3.

TSS unterschiedliche Symptome aufweisen kann?

Wie entsteht das Toxische Schock-Syndrom (TSS)?

Ursache für TSS ist einerseits das Staphylokokken-Bakterium, das viele Menschen von Haus aus in ihrem Körper haben, das aber von sich aus meist noch keine Infektion auslöst. Tampons – insbesondere supersaugfähige Tampons – können hingegen Magnesium binden und so die Scheidenflora verändern. Wenn beide Faktoren zusammentreffen, können die Staphylokokken-Bakterien Giftstoffe bilden, welche dann durch die Vaginalschleimhaut in den Blutkreislauf gelangen und so zu einem toxischen Schock führen können. Die meisten bisher bekannten TSS-Fälle entstanden während der Periode, wobei u.a. das zu lange Tragen eines Tampons dafür Auslöser sein kann. Aber auch Männer können TSS bekommen, d.h. in sehr seltenen Fällen entsteht TSS ohne Zusammenhang mit der Menstruation.

Wie erkennt man TSS und was sind die häufigsten Symptome?

Als Anzeichen für TSS gelten allgemeinhin plötzlich auftretende Symptome wie hohes Fieber, Erbrechen und Durchfall, aber auch sonnenbrandähnliche Symptome sowie Kopf- und/oder Muskelschmerzen. Da die Symptome somit jenen einer Grippe relativ ähnlich sind, ist es nicht immer ganz einfach, TSS zu erkennen. Immer wieder deuten auch Ärzte die Symptome falsch, weshalb es äußerst wichtig ist, dass du auch selbst deine Bedenken äußerst, wenn du glaubst, an TSS erkrankt zu sein.

Wenn du also gerade menstruierst und dich aus voller Gesundheit heraus plötzlich sehr schlecht und krank fühlst, solltest du Folgendes tun:

Was zu tun ist wenn TSS-ähnliche Symptome auftreten:

1. Entferne unverzüglich Tampon oder Menstruationskappe, solltest du ein solches Produkt gerade verwenden.

2. Suche ehestmöglich einen Arzt/eine Ärztin auf.

3. Teile ihm/ihr mit, dass du gerade deine Regel hast und informiere sie/ihn auch darüber, dass du ein Tampon oder eine Menstruationskappe in dir trägst, sollte das der Fall sein.

Und deine Periode?
Bio Fair Vegan

"Ich gratuliere euch zu eurem tollen Unternehmen und dem wertvollen Beitrag, den ihr leistet."

- Felicia F.
Magst du uns auch was sagen?
Magst du uns auch was sagen?

5 TIPPS um TSS vorzubeugen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diagnose und Behandlung
von TSS

In vielen bekannten Fällen von TSS wurde die empfohlene Tragedauer eines Tampons deutlich überschritten. Das bedeutet: Das Wichtigste, was du tun kannst, um TSS vorzubeugen, ist es, Tampon oder Menstruationskappe regelmäßig zu wechseln.

Im Krankenhaus kann TSS auf verschiedene Arten nachgewiesen werden. Zunächst werden Proben der Schleimhaut entnommen (im Falle von menstruationsbedingtem TSS von der Vaginalschleimhaut) und untersucht, ob sich entsprechende Erreger darauf befinden. Falls sich der Infektionsort tiefer im Körperinneren befindet, kann er durch eine Magnetresonanztomografie (MRT) oder Computertomografie (CT) festgestellt werden.

TSS muss sofort behandelt werden, da im schlimmsten Fall ein Organversagen droht. Die Behandlung erfolgt einerseits durch Desinfektion der infizierten Stelle sowie durch Antibiotikagabe.

Frau mit Menstruationstasse

- Annemarie von der erdbeerwoche

Mein Tipp

Wenn bei dir bereits einmal das toxische Schocksyndrom diagnostiziert wurde, solltest du zur Gänze auf Tampons verzichten. Nutze stattdessen lieber Stoffbinden, Slipeinlagen oder Menstruationsunterwäsche.

Wie gefährlich können Tampons werden?

TSS ist eine seltene, aber ernst zu nehmende Erkrankung, die vor allem in den späten 1970er Jahren, insbesondere in den USA, zu Todesfällen geführt hat. Damals wurde das erste sogenannte „super-absorbierende“ Tampon auf den Markt gebracht, das vorwiegend aus synthetischem Polyester und nicht aus natürlichen Fasern bestand.

Nach mehreren medizinischen Untersuchungen fand man heraus, dass zwei Drittel der mit dem Schocksyndrom erkrankten Frauen ein Tampon benutzten, das damals einen Marktanteil von 17,2 Prozent hatte. Damals wurden zum ersten Mal 25 Todesfälle und mehrere hundert Erkrankungen bekannt. Das Produkt wurde umgehend vom Markt genommen. Aber auch heute noch treten immer wieder Fälle von TSS auf. Schätzungen zufolge sind ca. 3 von 100.000 Frauen von TSS betroffen. Die Dunkelziffer könnte aber auch höher sein, da TSS keine meldepflichtige Krankheit ist. Das Problem ist: Die wenigsten Frauen wissen über die umgangssprachlich auch „Tampon-Krankheit“ genannte Infektion Bescheid.

tss bericht einer frau mit tampon

TSS – eine Betroffene berichtet

Toxisches Schocksyndrom Wir von der erdbeerwoche sind immer wieder erschüttert, dass es nach wie vor Fälle des toxischen Schocksyndroms gibt, die durch Monatshygieneprodukte verursacht werden.

2/3

der in den 1970ern an TSS erkrankten Frauen in den USA hatten ein super absorbierendes Tampon benutzt.

Mittlerweile ist der Hinweis zu TSS zwar auf jeder Tampon-Packung angeführt. Trotzdem erkranken bzw. sterben jedes Jahr Frauen an TSS. Traurig aber wahr: 2015 starb ein 13-Jähriges Mädchen an den Folgen von TSS.

Model verlor Bein aufgrund von TSS

Auch der Fall eines amerikanischen Models, der aufgrund von TSS ein Bein amputiert werden musste, rührte die Frauenhygienewelt auf: Lauren Wasser verklagte eine Tamponfirma, die Tampons aus synthetischen Materialien herstellt, weil deren Tampon bei ihr das toxische Schocksyndrom ausgelöst hat. Vor dem amerikanischen Kongress kämpfte das Model gegen die großen Tamponhersteller und für das sogenannte Robin-Danielson-Gesetz, das nach einer Frau benannt wurde, die in den 90er Jahren an TSS starb. Das Gesetz soll Hersteller von Monatshygieneprodukten dazu verpflichten, alle Inhaltsstoffe auf der Verpackung aufzulisten, ist jedoch bis heute nicht in Kraft.

kaffeeschaum sieht aus wie menstruationstasse

Werde Expertin!

Die aktuellsten Menstruations-News, spannende Fakten, Tests, Rabattaktionen!

5 Tipps um TSS vorzubeugen

1. Tampons nicht zu lange im Körper lassen! Tampons sollten nur max. 4 bis 6 Stunden im Körper belassen werden und anschließend durch ein neues Tampon ersetzt werden. Auch Menstruationstassen sollten nach max. 8 bis 10 Stunden entleert, gründlich gereinigt und erst dann wieder eingesetzt werden.

2. Vor dem Einführen oder Entfernen eines Tampons/einer Menstruationstasse immer sorgfältig die Hände waschen – am besten mit Seife. So verhinderst du, dass Bakterien in deine Scheide gelangen.

3. In der Nacht solltest du besser auf Binden oder Slipeinlagen umsteigen.

4. Immer die kleinste notwendige Tampongröße wählen und supersaugfähige Tampons insbesondere an den schwachen Tagen vermeiden.

5. Steige entweder auf Binden und Slipeinlagen oder auf Tampons aus 100% Biobaumwolle um – diese können TSS zwar nicht verhindern, aber laut einer Studie das Risiko reduzieren.

Schon Expertin? Vielleicht auch spannend:

Laut einer Studie des New York University Medical Center kann das Risiko des Toxischen Schocksyndroms (TSS) durch die Verwendung von Tampons aus reiner Biobaumwolle reduziert werden. Allerdings kann auch bei Bio-Tampons und auch bei der Verwendung einer Menstruationstasse TSS nie gänzlich ausgeschlossen werden, weshalb es wichtig ist, o.a. Tipps zu beachten. Damit kann zwar nicht verhindert werden, an TSS zu erkranken, aber das Risiko kann gesenkt werden.

Können Menstruationstassen TSS verhindern?

Laut einer im medizinischen Journal „Canadian Family Physician (CFP)“ publizierten Studie über Menstruationstassen aus dem Jahr 2011 können sich die Bakterien, die zu einem toxischen Schocksyndrom führen können, auf einer Menstruationskappe nicht in dem Maße bilden wie auf konventionellen Tampons. Dennoch kann auch mit einer Menstruationstasse nicht ausgeschlossen werden, an TSS zu erkranken, auch wenn die bekannten TSS-Fälle in Verbindung mit einer Menstruationstasse um ein Vielfaches geringer sind als jene, die bei Verwendung von Tampons aufgetreten sind. Wichtig ist jedenfalls: Auch Menstruationskappen müssen regelmäßig entleert und fachgerecht gereinigt werden, um das Risiko, an TSS zu erkranken, zu minimieren.

Bio, öko, geprüft: Produkte aus Bio-Baumwolle
Bio, öko, geprüft: Produkte aus Bio-Baumwolle

„Ich bin durch eine Zeitschrift darauf gekommen und möchte euch ein Lob für die ausführlichen Infos auf eurer Internetseite danken.“

- Elfriede W.
Und du? Schreib uns!
auch interessant:
Regelschmerzen Hände die Bauch halten

Untenrum gesund.

Was die Scheide mit Bier zu tun hat. Egal ob im Winter im Hallenbad oder im Sommer im Outdoor-Pool, See oder Meer: Schwimmen macht einfach

Frau die nach oben sieht und Luft holt

Wie Rauchen deinen Zyklus beeinflusst

Jedes Jahr Mitte Jänner verpuffen ganz unbemerkt deine Neujahrsvorsätze im Alltag. Aus klitzekleinen Ausnahmen werden so wieder Dauerbegleiter – der Schweinehund lässt grüßen. Bei den Jahresvorsätzen immer

Frau hält sich den Bauch wegen Regelschmerzen

Starke Regelschmerzen & Endometriose

Unglaublich aber wahr: 75% aller Frauen haben zeitweise leichte bis mäßig starke Beschwerden bei ihrer Regelblutung. 10% aller Frauen leiden so stark unter ihren Regelschmerzen,

Quellen:

Gute Fragen

FAQ

Tampons (auch Bio-Tampons) sollten nach max. 4-6 Stunden entfernt bzw. gewechselt werden. Besonders wichtig ist es, gegen Ende der Regel auf das letzte Tampon nicht zu vergessen. Einige Fälle von TSS traten im Zusammenhang mit im Körper vergessenen Tampons auf. WICHTIG: Auch Menstruationstassen müssen regelmäßig – spätestens nach 8-10 Stunden entleert und gereinigt werden.

Das toxische Schocksyndrom ist eine seltene, aber dafür oftmals sehr schwere Erkrankung, die nicht ausschließlich, aber auch bei der Verwendung von Tampons auftreten kann. Grundsätzlich sind Tampons sichere Menstruationsprodukte, welche von Millionen Frauen weltweit ohne größere Probleme benutzt werden. Dennoch bergen Tampons ein geringes Risiko, an TSS zu erkranken – insbesondere bei falscher Anwendung. Möchtest du dieses Risiko auf ein Minimum reduzieren, verwende lieber Binden oder Slipeinlagen – am besten in Bio-Qualität.

menstruations ministerium für vulven und inneres

Tipps, Tricks
& Fun

Wir regeln das für dich!

ausgezeichnet mit

start up challenge innovation lab award next award

Wir sind für dich an der Menstruationsfront – immer auf der Suche nach den besten nachhaltigen Produkten und neuestem Wissenstand.

Heute ist nicht alle Tage, die Periode kommt wieder - keine Frage!

Und jetzt Vorhang auf für:

Wissen ist Periodenmacht!

Mit unseren monatlichen Zyklus-News bist du für jede Periode optimal gewappnet! Mit Tipps, Tricks und den neuesten Erkenntnissen der Forschung.