Pickel vor der Periode: Was hilft gegen unreine Haut?

– Produktwerbung Bioturm Naturkosmetik –
Pickel vor der Periode

Viele kennen es: Vom einzelnen lästigen Pickel vor der Periode über unreine Haut im Gesicht bis hin zu hormoneller Akne: Unreine Haut ist eines der häufigsten PMS-Symptome.

In diesem Artikel erfährst du die Ursachen von zyklusabhängigen Hautunreinheiten und wir verraten dir Tipps und Hausmittel, um unreine Haut und Pickel vor der Periode bis hin zu hormoneller Akne vorzubeugen. Außerdem haben wir die Produkte der Naturkosmetik-Marke Bioturm speziell für junge, unreine Haut getestet.

Ursachen für unreine Haut und Pickel vor der Periode

Traurig aber wahr: Laut einer Umfrage der erdbeerwoche unter 2.200 Frauen leiden 98% unter diversen Formen von Menstruationsbeschwerden – allen voran Bauchkrämpfe, gefolgt von Stimmungsschwankungen und unreiner Haut. Was aber genau ist die Ursache für Pickel und unreine Haut – speziell vor der Periode?

Kurz gesagt gibt es einen großen Übeltäter für monatlich auftretende Hautunreinheiten: Hormone. Der weibliche Zyklus unterliegt starken Hormonschwankungen: Während in der ersten Zyklushälfte das Östrogen dominiert, ist in der zweiten Zyklushälfte Progesteron (auch Gelbkörperhormon genannt) vorherrschend.  Die natürlichen Schwankungen dieser Hormone wirken sich auf die Talgproduktion im Körper aus. Produziert die Haut mehr Talg, können die Poren am ganzen Körper aber ganz besonders im Gesicht leichter verstopfen. Die Folge ist unreine Haut, Pickel oder sogar hormonelle Akne.

* gültig bis 25.5.2022 auf alle Intimpflegeprodukte von Bioturm

Wann bekommt man Pickel im Zyklus?

Nicht in jeder Zyklusphase verhält sich die Haut gleich. Während an manchen Tagen unsere Haut wie im schönsten Werbespot strahlend glänzt, ist sie an anderen Tagen stumpf, fettig und unrein. Die mit Abstand problematischste Zyklusphase in Sachen Pickel und unreine Haut ist die Lutealphase, also die Zeit kurz vor dem Einsetzen der Periode. Aber warum ist das so und vor allem:

Wann im Zyklus hat man am ehesten reine Haut?

Die größte Wahrscheinlichkeit für reine, strahlende Haut – und somit die beste Zeit für’s Daten 😉 – ist rund um den Eisprung in der ersten Zyklushälfte. Sehen wir uns die einzelnen Zyklusphasen genauer an:

Zyklusphase 1: Menstruation

  • Feuchtigkeit spenden

Der Zyklus beginnt mit dem ersten Tag der Menstruation. In dieser Zeit ist der Hormonspiegel im Keller, wodurch die Haut besonder sensibel und oftmals trocken ist, da der Körper weniger Talg produziert. In dieser Phase ist es besonders wichtig, der Haut ausreichend Feuchtigkeit zu spenden – z.B. mit dem Bioturm-Gesichtsfluid für junge Haut.

Zyklusphase 2: Follikelphase

  • Reinigen und peelen

Nach der Periode steigt der Östrogenspiegel an. Östrogen macht es in der ersten Zyklushälfte möglich, dass sich die Schleimhaut in der Gebärmutter aufbauen kann. Es hat aber auch noch einen anderen Effekt: Die Haut wirkt rosig und gut durchblutet. Auch der Feuchtigkeitshaushalt pendelt sich wieder ein. Jetzt ist der optimale Zeitpunkt für eine porentiefe Reinigung, etwa durch ein Peeling mit einer Bio-Peeling-Maske.

Zyklusphase 3: Eisprung

  • Richtig pflegen

Rund um den Eisprung ist die Haut meist strahlend schön – Pickel oder hormonelle Akne kommen in dieser Zeit eher selten vor. Dafür verantwortlich ist wiederum das Östrogen, das nun seinen Höhepunkt erreicht. In dieser Zyklusphase ist unsere Haut weniger sensibel und wir können daher gut neue Pflegeprodukte ausprobieren, ohne die Haut zu überlasten.

Zyklusphase 4: Lutealphase

  • Unreine Haut und Pickel bekämpfen

Das was nach dem Eisprung vom Eibläschen übrigbleibt wird Gelbkörper genannt. Dieser Gelbkörper bildet das so genannte Progesteron. Wenn der Gelbkörper merkt, dass es keine Befruchtung gegeben hat, dann hört er einfach auf zu arbeiten und gibt den Startschuss für die Menstruation. 

Pickel vor der Periode

Wie kann ich Pickel vor der Periode vermeiden?

In dieser Zyklusphase steigt der Progesteronspiegel erst an und sinkt dann kurz vor der nächsten Periode rapide ab. Außerdem sinkt der Östrogenspiegel, während die Menge an Testosteron im Körper zunimmt, welches die Talgdrüsen anregt. Nun haben die meisten Frauen in Form von PMS mit Pickeln sowie mit fettiger, unreiner Haut oder sogar mit hormoneller Akne zu kämpfen. Jetzt ist eine besonders gründliche, aber schonende Reinigung sowie Entfettung der Gesichtshaut angesagt. Mit unseren Tipps gegen Pickel vor der Periode kannst du unreine Haut schon im Keim ersticken.

Ursachen für hormonell bedingte Akne

Nicht wenige Frauen haben aber nicht nur mit einigen lästigen Pickeln, sondern mit hormonell bedingter Akne zu kämpfen. Dabei handelt es sich um meist unterirdische Pickel vor allem am Kinn und in der unteren Gesichtshälfte. Besonders häufig betroffen von hormoneller Akne sind Jugendliche, aber auch erwachsene Frauen nach dem Absetzen hormoneller Verhütungsmittel wie z.B. der Pille oder Betroffene des PCO-Syndroms.

Meine Haut reagiert stark auf Stress. Wenn sich der Stress mal gar nicht verhindern lässt, verwöhne ich mich mit sanfter Naturkosmetik.

- Anna M.

* gültig bis 25.5.2022 auf alle Intimpflegeprodukte von Bioturm

Periodenslips

Tausende Frauen steigen gerade um!

Hormonelle Akne: was hilft?

Wer unter hormoneller Akne leidet, sollte sich jedenfalls von einem Facharzt/einer Fachärztin beraten lassen, da es hierfür möglicherweise der Einnahme spezieller Medikamente bedarf. Manchmal werden auch hochdosierte Vitamine verschrieben. Dies sollte aber keinesfalls in Eigenregie eingenommen werden, da es hier schnell mal zu einer Überdosierung kommen kann. Auch pflanzliche Mittel, wie etwa Mönchspfeffer, der unter anderem zyklusregulierend wirkt, können sich positiv auf hormonelle Akne auswirken.

Tipps und Hausmittel bei Pickel und unreiner Haut

Egal ob Pickel an einzelnen Körperstellen, unreine Haut im Gesicht oder hormonelle Akne: Diese Tipps solltest du in jedem Fall beherzigen, wenn du unter Hautunreinheiten vor der Periode leidest:

  1. Saubere Hände: Fasse dein Gesicht nur mit sauberen Händen an, das kann helfen, deine Haut rein zu halten. Reinige auch dein Handy regelmäßig, da es durch die Wange auch in Kontakt mit deiner Haut kommt.

2. Die richtige Ernährung: Du bist, was du isst – und das gilt umso mehr für deine Haut: Ausreichend Wasser zu trinken – speziell während der Menstruation, wenn die Haut besonders unter Trockenheit leidet – und auf Alkohol und stark gesüßte Getränke zu verzichten, tut nicht nur deiner Haut, sondern deinem ganzen Körper gut.

3. Bewegung: Mama wusste es schon immer: Bewegung – am besten an der frischen Luft in der Natur – sorgt für einen frischen, rosigen Hautteint. Ganz wichtig aber bei starker Sonneneinstrahlung: auf den Sonnenschutz nicht vergessen, um Hautschäden und frühzeitige Hautalterung vorzubeugen. Übrigens: Wusstest du, dass Zeit im Grünen viele PMS-Symptome lindern kann?

4. Stress vermeiden: Nicht nur dein Zyklus, auch deine Haut reagiert auf Stress äußerst empfindlich. Sogenannte „Stresspickel“ vermeidest du am besten mit ausreichend Entspannungseinheiten, genügend Schlaf und Meditation.

5. Die richtige Hautpflege: Verwende nur hochwertige, nachhaltige Hautpflegeprodukte mit natürlichen Inhaltsstoffen. Wir haben die neue Bioturm-Hautpflegeserie für unreine Haut getestet:

Zyklusfreundliche Hautpflege bei unreiner Haut

Produkttest: Bioturm-Linie „junge Haut“

Wir durften die Produkte der Bioturm-Linie „junge Haut“, die speziell für unreine Haut entwickelt wurde, testen. Sehr überraschend war die Ergiebigkeit aller getesteten Produkte, das heißt es muss nur eine sehr kleine Menge des Produktes aufgetragen werden. Ein weiterer Vorteil dabei ist auch die Nachhaltigkeit, denn diese Produkte müssen garantiert nicht oft nachgekauft werden.

Feste Gesichtsreinigung: Mit zero waste gegen unreine Haut

Seife gegen Pickel

Die Bioturm feste Gesichtsreinigung wirkt auf den ersten Blick wie eine normale Seife, hat aber einen sehr milden, natürlichen Duft und ist zudem ein seifenfreies Waschstück. Großes Plus ist die nachhaltige Zero Waste-Verpackung, die bei Gesichtsreinigungsprodukten bisher noch eher Mangelware ist: Das Reinigungsstück kommt in einer innovativen, plastikfreien Grasverpackung, welche vollständig recycelt werden kann. Aufgrund der festen Konsistenz kommt man mit dem Produkt außerdem sehr lange aus.

Was mir persönlich auch positiv aufgefallen ist: Beim Abwaschen fühlt sich die Gesichtsreinigung sehr mild nahe der Augenpartie an, was sie stark von herkömmlichen Seifen unterscheidet. Im Gesicht reinigt sie absolut flott und wirklich gründlich beispielsweise Make-Up-Reste. Sogar hartnäckiges, wasserfestes Make-Up lässt sich super leicht zusammen mit lauwarmem Wasser entfernen. Nach der Anwendung fühlt sich das Gesicht überraschend gepflegt an und nicht ausgetrocknet. 

Wann im Zyklus sollte ich das Produkt anwenden?

Aufgrund ihrer milden, pflegenden Konsistenz mit Bio-Sheabutter ist die Anwendung der festen Gesichtsreinigung als tägliches Reinigungsritual in allen vier Zyklusphasen empfehlenswert.

Peeling-Maske: porentiefe Reinigung

Peeling-Maske bei unreiner Haut

Die Peeling-Maske ist sehr ergiebig und eine ganz kleine Menge des Produktes reicht als Peeling aus. Sie fühlt sich im Gesicht sehr angenehm an, wie ein kleines SPA-Erlebnis zuhause. Ich hatte den Eindruck, dass es dank der weich-körnigen Creme-Konsistenz sehr gut peelt und reinigt aber gleichzeitig pflegt. Das kann vor allem nach dem Abwaschen des Peelings wahrgenommen werden: Die Haut ist weich, ebenmäßig glatt und fühlt sich noch dazu gut genährt an. 

Als einmal wöchentlich aufgetragene Maske ist es ein absolutes Selfcare-Wellness Erlebnis: Am besten gleich mit der besten Freundin ausprobieren!  Kommentar der Freundin: „Sehr angenehm und fein, es riecht so dezent und gut!“ 

Wann im Zyklus sollte ich das Produkt anwenden?

Als Peeling kann das Produkt ein bis drei Mal wöchentlich angewandt werden. Als Maske empfiehlt es sich insbesondere in der Follikelphase kurz nach der Menstruation. Die enthaltene weiße Tonerde klärt und befreit die Haut von überschüssigem Talg.

Gesichtsfluid für junge, unreine Haut

Gesichtscreme gegen Pickel

Das Gesichtsfluid junge Haut war mein persönliches Highlight der Produkte. Die enthaltene Aloe Vera normalisiert die Talgproduktion und mindert so Rötungen und Hautreizungen. So gibt man dem Pickel vor der Periode keine Chance. Wiederum reicht eine sehr geringe Menge, obwohl ich normalerweise gerne viel von Gesichtsprodukten verwende. Das fast geruchlose, ganz mild natürlich duftende Gesichtsfluid lässt sich super leicht verteilen, zieht schnell ein und hinterlässt ein wohlig weiches Gesichtsgefühl. Die Haut bleibt überraschend atmungsaktiv und matt im Vergleich zu anderen Cremen. 

Wann im Zyklus sollte ich das Produkt anwenden?

Vor allem während der Menstruation, wenn die Haut besonders trocken ist, lohnt es sich, das Gesichtsfluid regelmäßig zu verwenden. Aber auch in den anderen Zyklusphasen ist es wichtig, der Haut ausreichend Feuchtigkeit zu spenden. Am besten also einmal täglich nach der Reinigung anwenden.

Bei besserer Ernährung merke ich sofort einen Unterschied bei meiner Haut.

- erdbeerwoche Team

Periodenslips

Tausende Frauen steigen gerade um!
»Meine Haut braucht je nach Jahreszeit unterschiedliche Pflege, am besten BIO.« Kundin
Gute Fragen
FAQ

Die Haut verhält sich in jeder Zyklusphase anders. An manchen Tagen strahlt sie, an anderen Tagen wirkt sie fettig, stumpf, und unrein. In der Lutealphase, kurz vor dem Einsetzen der Periode, kommt es am häufigsten zu Unreinheiten

Pickel können überall am Körper auftreten, meistens jedoch im Gesicht, De­kolle­té und oberer Rücken.

Bitte lass dich von einem Facharzt/einer Fachärztin beraten. Medikamente oder Vitamine können manchmal helfen. Das muss jedoch immer ärztlich abgeklärt werden, da es zu einer Überdosis kommen kann. Pflanzliche Stoffe wie Mönchspfeffer können sich positiv auf hormonelle Akne auswirken.

Icon Pfeil

Hol dir jetzt die

erdbeerwoche-Post!