Starke Regelblutung – was tun?

Table of Contents

Ob zu starke Regelblutung oder verlĂ€ngerte Monatsblutungsdauer – vielen Frauen* macht eine besonders starke Periode und/oder eine lange Blutung zu schaffen. Was also tun gegen eine starke Menstruationsblutung und was sind die Ursachen?

rotes blut fliesst

Menstruationsbeschwerden wie Abgeschlagenheit, Übelkeit, BauchkrĂ€mpfe, Kopfschmerzen bis hin zu Depressionen können die Folge einer besonders starken Periode sein. Der erste Schritt zu einem gesteigerten Wohlbefinden (neben mehr gesellschaftlicher RĂŒcksichtnahme) ist sicher, sich der dadurch entstandenen BeeintrĂ€chtigungen bewusst zu werden und ggf. eine Menstruationsstörung als diese zu erkennen und abzuklĂ€ren.

Was bedeutet eine starke Periode?

Viele fragen sich, ab wann man von einer Zyklusstörung bzw. einer zu starken Periode spricht.

‱ Du brauchst tĂ€glich mehr als 8 Binden oder Tampons bzw. musst diese alle 1-2 Stunden wechseln?
  • Du fĂŒhlst dich wĂ€hrend der starken Tage deiner Periode extrem mĂŒde und abgeschlagen?
  • Dein Menstruationsblut enthĂ€lt viele dicke Blutklumpen

Eine so starke Menstruationsblutung heißt Hypermenorrhoe. Der Blutverlust pro Monatsblutung ist dann mehr als 80 ml (durchschnittliche Periode ca. 30-70 ml).

‱ Deine Regelblutung dauert 7-14 Tage?

Eine so lange Blutung heißt Menorrhagie. Eine Menorrhagie tritt hĂ€ufig gemeinsam mit der Hypermenorrhoe auf.

"Meine Regel ist extrem stark. Zum GlĂŒck habe ich die Menstruationstasse und Periodenslips entdeckt – damit habe ich extrem viel Geld gespart."

- Eva P.

"Meine Periode ist extrem stark. Zum GlĂŒck habe ich die Menstruationstasse und Periodenslips entdeckt – damit habe ich extrem viel Geld gespart."

- Eva P.

„Meine Periode ist extrem stark. Zum GlĂŒck habe ich die Menstruationstasse und Periodenslips entdeckt – damit habe ich extrem viel Geld gespart.“

– Eva P.

 

JEDE
5. Frau

hat eine besonders lange oder starke Menstruationsblutung.

Starke Periode: Was tun? 3 Tipps zu starker Menstruation

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Laut WHO leiden 20% aller Frauen unter außergewöhnlich starkem Blutverlust. Bei 60 Prozent der Frauen lĂ€sst sich keine eindeutige Ursache feststellen. Um jedoch Risiken auszuschließen, solltest du bei Verdacht auf jeden Fall einen Frauenarzt/eine FrauenĂ€rztin aufsuchen.

Auch in der erdbeerwoche-Umfrage aus dem Sommer 2020, kamen wir zu Àhnlichen Ergebnissen. Unter den Befragten kÀmpfen 30% der Menstruierenden mit einer starken Blutung.

Mögliche Ursachen fĂŒr eine sehr starke Periode

Vorab keine Sorge: In den meisten FĂ€llen handelt es sich um eine funktionelle Störung ohne fassbare organische Grunderkrankung. Weitere mögliche Ursachen können hormonelle UnregelmĂ€ĂŸigkeiten (auch ausgelöst durch Diabetes) sein, EntzĂŒndungen der GebĂ€rmutterschleimhaut bzw. die Erkrankung Endometriose oder etwa gutartige Wucherungen der GebĂ€rmuttermuskelschicht (Myome). Auch nach dem Absetzen der Pille oder nach einer Geburt bemerken viele Frauen eine stĂ€rkere Regelblutung.

Wichtig: Auch wenn keine Ursache ausfindig gemacht werden kann, gibt es Behandlungsmethoden, die du am besten mit deinem Frauenarzt/deiner FrauenÀrztin besprichst.

Bitte beachte außerdem, dass deine Periode durch VerhĂŒtungsmethoden, wie etwa die Kupferspirale, verstĂ€rkt werden können. Wenn du bereits eine besonders starke Periode hast, ist es eventuell besser, auf eine andere Methode zurĂŒck zu greifen. Bitte besprich auch das mit deiner FrauenĂ€rztin!

Ist eine starke Periode gefÀhrlich?

Eine besonders starke Menstruationsblutung kann manchmal zu einem Eisenmangel fĂŒhren oder diesen verstĂ€rken. Wir raten dir daher, regelmĂ€ĂŸig eine Blutuntersuchung durchzufĂŒhren, auf eisenhaltige Lebensmittel zurĂŒck zu greifen und wenn nötig mit Eisen zu supplementieren! Lies hier alles zur richtigen ErnĂ€hrung im Zyklus. Ansonsten ist eine starke Periode an sich nicht gefĂ€hrlich. Wir raten dir allerdings, mit deinem Frauenarzt bzw. deiner FrauenĂ€rztin darĂŒber zu sprechen, sollte  sich deine Regelblutung plötzlich verstĂ€rken.

LĂ€sst sich eine starke Regelblutung stoppen?

Wirklich stoppen lĂ€sst sich eine starke Regelblutung nur durch eine Operation oder indem in den Hormonhaushalt eingegriffen wird – etwa durch die Einnahme der Langzeitpille. Damit bleibt die Periode in der Regel zur GĂ€nze aus und somit auch eine starke Menstruationsblutung. Viele Frauen möchten aber aufgrund der Nebenwirkungen der Pille nicht auf diese Methode zurĂŒckgreifen und setzen daher auf Hausmittel, um die Blutung abzuschwĂ€chen.

kaffeeschaum sieht aus wie menstruationstasse
Keine Tipps verpassen!

Die neuesten Menstruations Life-Hacks & Rabattaktionen bekommst du im Newsletter der erdbeerwoche!

Teste selbst PeriodenunterwÀsche

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

7 Tipps und Hausmittel bei starker Regel

1. Pass deine ErnÀhrung an

Den durch den hohen Blutverlust entstandenen Eisenmangel gleichst du am besten durch eisenhaltige Lebensmittel wie dunkelgrĂŒnes BlattgemĂŒse, HĂŒlsenfrĂŒchte, KĂŒrbiskerne und rote Beete aus. FĂŒr eine optimale Eisenaufnahme kombiniere mit Vitamin-C-reichen Lebensmitteln und verzichte auf Kaffee und Schwarztee, da diese die Eisenaufnahme hemmen.

Auch Zimt und Pfeffer können helfen: Zimt wirkt durch seinen hohen Mangangehalt krampflösend. Schwarzer Pfeffer entspannt die Muskulatur und sorgt fĂŒr ein besseres Hormongleichgewicht.

Oftmals reicht aber eine eisenhĂ€ltige ErnĂ€hrung alleine nicht aus – dann muss Eisen durch NahrungsergĂ€nzungsmittel substituiert werden. Wenn du dich oft mĂŒde und abgeschlagen fĂŒhlst, solltest du jedenfalls deinen Eisenspiegel mittels Blutbild kontrollieren lassen.

Sarahs Tipp:

Vielleicht probierst du einmal eine vegetarische oder vegane ErnÀhrung aus. Bei vielen verringert sich dadurch die StÀrke der Blutung! Auch mehr Rohkost kann dir vielleicht helfen.

2. Probiere eine Menstruationstasse

Falls du Regelschmerzen speziell beim Tragen von Tampons hast, versuche mal eine Menstruationstasse. Viele Frauen berichten ĂŒber ein angenehmes, oft sogar schmerzlinderndes GefĂŒhl beim Tragen der Tasse. 

Positiver Nebeneffekt: Die meisten Menstruationstassen haben ein grĂ¶ĂŸeres Fassungsvermögen als Tampons und mĂŒssen deshalb seltener entleert werden. Ideal fĂŒr dich, wenn du eine starke Menstruationsblutung hast. Gleichzeitig kannst du mit einer Menstruationstasse herausfinden, wieviel Blut du tatsĂ€chlich verlierst. Sind es ĂŒber 120ml pro Periode, so handelt es sich um eine sehr starke Regelblutung, die unbedingt Ă€rztlich abgeklĂ€rt werden sollte.

3. Setze auf außenliegende Produkte wie (Stoff-)Binde oder PeriodenunterwĂ€sche

Umgekehrt ist es fĂŒr viele sinnvoll, Produkte wie die Stoffbinde oder PeriodenunterwĂ€sche auszuprobieren. Damit kannst du noch besser spĂŒren, wann du stĂ€rker blutest und kannst dich direkt auf die Toilette „retten“. FĂŒr eine besonders starke Periode kann es auch sinnvoll sein, Periodenslips mit Menstruationstasse oder Binden (Stoff oder Einweg) zu kombinieren. Damit kannst du dir sicher sein, dass nichts daneben geht!

Bettinas Tipp:

Generell kannst du den Toilettengang etwas in die LÀnge ziehen, um so viel als möglich direkt ins Klo zu bluten!

4. Bleib in Bewegung

Sport sorgt fĂŒr eine gesunde Durchblutung und hilft gegen Depressionen: am besten mit sanften Sportarten, die besonders die Beckenmuskulatur beanspruchen. Radfahren, Nordic Walking und Yoga sind auch wĂ€hrend einer starken Periode empfehlenswert.

Marions Tipp:

FĂŒr alle die regelmĂ€ĂŸig ihre Bettlaken anbluten: klemme ein dunkles Handtuch ĂŒber deiner Matratze fest. Falls du stark blutest, tropfst du somit nicht direkt auf deine BettwĂ€sche!

5. Setze auf bewÀhrte HeilkrÀuter, um deine Regelblutung abzuschwÀchen

Produktwerbung KadeZyklus

Zu starke Regelblutungen bei regelmĂ€ĂŸigen Zyklen und ohne organische Ursache können auch pflanzlich gelindert werden. BewĂ€hrt haben sich hierfĂŒr HimbeerblĂ€tter und HirtentĂ€schel.

HimbeerblÀtter enthalten Gerbstoffe, welche die GebÀrmuttermuskulatur stÀrken und dadurch schwere Regelblutungen und Bauchschmerzen verringern.

Rosas Tipp:

KrÀftige KrÀuter-Tee-Mischung (wirkt blutstillend und zusammenziehend)
30g HirtentÀschel
15g Schafgarbe
10g Ringelblume
20g Brennessel

HirtentĂ€schelkraut wird als traditionelle Heilpflanze seit Jahrhunderten von Frauen bei Menstruationsbeschwerden wie starken Blutungen – meist als Tee – eingesetzt. Tees birgen jedoch den Nachteil, dass manchmal die QualitĂ€t und auch die Menge des enthaltenen Krautes sehr stark schwankt. Deshalb mĂŒssen oft viele Tassen Tee getrunken werden, um die erwĂŒnschte Wirkung zu erzielen. Auch ist der Geschmack des leicht wĂŒrzig-scharfen Krautes nicht jederfraus Sache. Deshalb gibt es mittlerweile das beliebte Heilkraut auch in Form von Tabletten, welche eine genaue Dosierung ermöglichen.

6. Nutze eine Zyklus-App

Damit verschaffst du dir nicht nur einen Überblick ĂŒber deinen persönlichen Zyklus und dessen Dauer, sondern kannst auch Stimmungen, Symptome und verlorene Blutmengen dokumentieren. Die perfekte Basis fĂŒr dein nĂ€chstes Frauenarzt-GesprĂ€ch!

7. Mach das Beste daraus

Keep cool: Setz dich bei der BewĂ€ltigung deines Alltags nicht unter Druck. Versuche große Belastungen im Alltag und in der Freizeit wĂ€hrend einer starken Regelblutung zu vermeiden. Nimm dir Zeit fĂŒr dich und genieße den Prozess der Erneuerung, den dir deine Menstruation jeden Monat schenkt! Vielleicht probierst du mal, etwas Achtsamkeit in dein Leben zu bringen?

Karos Tipp:

Wenn gar nichts hilft und du dir einmal eine Pause fĂŒr deine Periode wĂŒnscht, gibt’s immer noch die Möglichkeit schwanger zu werden 😉.

KadeZyklus: HirtentÀschel-PrÀparat bei starker Menstruationsblutung

Das neue Arzneimittel von Kade Zyklus ist ein pflanzliches PrĂ€parat, das den Trockenextrakt des HirtentĂ€schelkrautes enthĂ€lt. HirtentĂ€schel galt frĂŒher als Universalmittel zum Blutstillen und trĂ€gt deshalb auch im Volksmund den Namen „Blutkraut“. Heute noch wird die Arzneipflanze in der Frauenheilkunde bei Menstruationsbeschwerden wie starken Blutungen angewendet. Die blutungslindernde Eigenschaft des HirtentĂ€schels hat sich auch das neue PrĂ€parat von Kade Zyklus zu eigen gemacht.

FĂŒr wen sind HirtentĂ€schel-Tabletten geeignet?

Die KadeZyklus Tabletten bei starken Menstruationsblutungen eignen sich fĂŒr Frauen ab 18 Jahren mit einem regelmĂ€ĂŸigen Zyklus. Unbedingt abgeklĂ€rt werden sollte aber vor der Einnahme, ob der starken Blutung eine ernsthafte Erkrankung wie Endometriose oder Myome zugrunde liegt.

Wer unter KrÀmpfen wÀhrend der Menstruation leidet, kann das rein pflanzliche KadeZyklus PrÀparat mit Schafgarbe ausprobieren. Mehr Infos.

Wer unter KrÀmpfen wÀhrend der Menstruation leidet, kann das rein pflanzliche KadeZyklus PrÀparat mit Schafgarbe ausprobieren. Mehr Infos.

Wie oft sollte man HirtentÀschel-Tabletten bei starker Periode einnehmen?

Der Vorteil der KadeZyklus Tabletten besteht darin, dass sie ihre Wirkung bereits nach wenigen Tagen entfalten. Es genĂŒgt somit, mit der Einnahme von 3 Tabletten tĂ€glich ca. 5 Tage vor der Periode zu beginnen und diese bis zum letzten Tag der Menstruation fortzusetzen. Im nĂ€chsten Zyklus kann dann wieder wenige Tage vor der Regel mit den Tabletten begonnen werden.

KadeZyklus bei starken Blutungen wÀhrend der Menstruation 400 mg Filmtabletten
Wirkstoff: HirtentÀschelkraut-Trockenextrakt.
Anwendungsgebiete: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Verminderung starker Menstruationsblutungen bei Frauen mit regelmĂ€ĂŸigen Menstruationszyklen, nachdem ernsthafte Erkrankungen Ă€rztlicherseits ausgeschlossen wurden, ausschließlich aufgrund langjĂ€hriger Anwendung fĂŒr das Anwendungsgebiet registriert. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Stand: 11/2021

Mehr Infos zu KadeZyklus

Aktuell nur in Deutschland rezeptfrei in Apotheken vor Ort und Online-Apotheken erhÀltlich

Gute Fragen
FAQ

Ein sehr großer Blutverlust wĂ€hrend der Periode kann zu MĂŒdigkeit, Abgeschlagenheit bis hin zu Schwindel und Kreislaufproblemen fĂŒhren. Auf Dauer kann es zudem zu einem Eisenmangel kommen. Wenn die Periode dauerhaft zu stark ausfĂ€llt, sollte der Grund dafĂŒr Ă€rztlich abgeklĂ€rt werden. Lies hier, ab wann man von einer zu starken Periode spricht.

Die Blutung unmittelbar nach einer Geburt ist keine Periode, sondern der Wochenfluss. Dieser kann mehrere Wochen anhalten und von Frau zu Frau unterschiedlich stark ausfallen. In dieser Zeit sollten aufgrund der Infektionsgefahr keine Tampons oder Menstruationstasse verwendet werden. Die erste Periode setzt in der Regel erst einige Monate nach der Geburt wieder ein. Bei manchen Frauen kann es auch bis zu einem Jahr dauern, was unter anderem davon abhÀngt, wie lange sie ihr Baby stillen. Die erste richtige Periode nach einer Geburt erleben viele Frauen als besonders stark und schmerzhaft.

Zu allererst gehören die Ursachen fĂŒr eine starke Periode abgeklĂ€rt. Nur ein Arzt/eine Ärztin kann feststellen, ob es sich etwa um eine Erkrankung wie Endometriose oder Myome handelt, welche behandelt werden sollte. Liegt keine organische Ursache zugrunde, können verschiedene Hausmittel wie bestimmte KrĂ€uter oder eine ErnĂ€hrungsumstellung helfen. Lies hier unsere Tipps bei starker Regelblutung.

Icon Pfeil
*

Wenn wir ĂŒber „Frauen“ schreiben, so meinen wir damit alle, die sich als Frauen fĂŒhlen. NatĂŒrlich ist uns klar, dass nicht alle Menschen mit weiblichen Geschlechtsorganen sich als Frau definieren bzw. menstruieren. Auf der anderen Seite wollen wir auch jene ansprechen, die sich nicht als weiblich identifizieren (wie Transgender, Intersexuelle und nicht-binĂ€re Menschen) und menstruieren.​

auch interessant:
Weihnachtsstress und Periode Omnibiotic

(Weihnachts-)Stress und Periode

(Weihnachts-) Stress & Periode – Produktwerbung – FĂŒr manche die schönste Zeit des Jahres, fĂŒr andere die stressigste: die Rede ist von der (Vor-) Weihnachtszeit.

Quellen:

Heute ist nicht alle Tage, die Periode kommt wieder - keine Frage!
Und jetzt Vorhang auf fĂŒr:
nl-pop-up-neu-2023

exklusive Rabatte & Tipps

persönlich von uns fĂŒr dich