Vorhang auf für:

Zyklus & Menstruation

Grafik Welle Schleimhaut rot

Was ist der
Zyklus?

Der Zyklus bezeichnet die Anzahl der Tage vom Beginn einer Menstruation bis zum Einsetzen der nächsten Menstruation. Die Zykluslänge ist im Schnitt rund 28 Tage, kann aber auch ca. zwischen 20 und 40 Tagen variieren. Etwa in der Mitte, zwei Wochen vor der Periode findet der Eisprung statt.

- AHA!
dunkelrote Welle
Fast
50%

der Mädchen können mit Begriffen wie Menstruationszyklus oder Zykluslänge nichts anfangen 

erdbeerwoche-Umfrage 2017

Zyklus
FACTS

Wusstest du, dass...
1.

Frauen rund 500x in ihrem Leben menstruieren?

2.

.. und somit 6-7 Jahre am Stück blutend verbringen? Eine ziemliche Meisterleistung!

3.

Delphi vom griechischen Wort „delphos“ (Gebärmutter) abstammt? Das Orakel von Delphi war eine Weissagungsstätte des antiken Griechenlands. Leider nutzen wir Frauen unser inneres Weissagungsorgan – die Gebärmutter – heutzutage nur mehr allzu selten. Dabei erzählt uns unser Uterus während der vier Zyklusphasen so allerhand. Nutzen wir daher die Kraft, die in unserer Gebärmutter steckt!

Das Wunder Zyklus

Monat für Monat tritt sie mit einer gewissen Selbstverständlichkeit in unser Leben: die Menstruation. Oft mit Schmerzen verbunden und für viele Frauen nach wie vor ein lästiges Übel, steckt doch so einiges in unserer Unterleibsmitte. Leider mussten wir von der erdbeerwoche feststellen, dass vielen Mädchen (und auch erwachsenen Frauen!) gar nicht bewusst ist, was „da unten“ in ihrem Körper allmonatlich passiert. Deshalb haben wir auch unser Schulprojekt READY FOR RED gestartet. Aber auch nicht jeder erwachsenen Frau ist bewusst, welches kleine Wunder der Zyklus birgt. 

Wie zählt man den Zyklus richtig?

grafik über zyklusphasen 28 tage

Der Menstruationszyklus beginnt mit dem ersten Tag der Periode. Die Zykluslänge variiert von Frau zu Frau teils stark, eine Länge von 20 bis 40 Tagen liegt im Normalbereich. Die 28 Tage die meistens in der Schule gelehrt werden, gelten also nicht automatisch für alle Menstruierenden.

Die Phasen des Menstruationszyklus

frauen bauch hände

1. Phase: Menstruation

Ca. Tag 1-6
GIF Gebärmutter während Menstruation

Es ist soweit: Mit dem ersten Tag der Menstruation beginnt ein neuer Zyklus. Während der Periode löst sich die oberste Schicht der Gebärmutterschleimhaut ab und verlässt als Menstruationsblut den Körper. Jetzt sind im besten Falle Bio-Tampons, Stoffbinden oder eine Menstruationstasse am Start. Warum uns das manchmal ganz schöne Schmerzen bereitet? Bei Beginn deiner Monatsblutung ziehen sich die Muskeln der Gebärmutter in unregelmäßigem Rhythmus zusammen und entspannen sich wieder, damit sich die Schleimhaut leichter löst.

frau badet entspannt
So fühlst du dich:

Während der Periode haben viele Frauen das Bedürfnis, sich zurück zu ziehen und auszuruhen. Wenn du die Möglichkeit dazu hast, komm deinen Bedürfnissen so gut als möglich nach, um Kraft für die kommenden Zyklusphasen zu sammeln!

grafik über zyklusphasen 28 tage
Nachhaltige Monatshygiene
Nachhaltige Monatshygiene

"Ihr habt mich wunderbar beraten, was meine Menstruationstasse betrifft, und nun verwende ich grade den ersten Zyklus eure Stoffslipeinlagen als Backup dazu. Es fühlt sich hervorragend an. Immer noch gibt es Freundinnen, die skeptisch sind, aber ich habe immer mehr Gleichgesinnte."

- Laura P.
Was ist deine Erfahrung?
Was ist deine Erfahrung? Schreib uns:

Wie funktioniert der Zyklus?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2. Phase: Follikelphase - Eizellen reifen heran

Ca. Tag 7-13
Vor dem Eisprung reift die Eizelle heran

Einige winzige Eizellen beginnen jeden Monat in deinen Eierstöcken zu reifen. Sie werden durch eine Art Hülle geschützt, die mit Flüssigkeit gefüllt ist. Deshalb werden sie auch Eibläschen (in der Fachsprache Ovarialfollikel) genannt. Von diesen vielen heranreifenden Eizellen, schafft (normalerweise) nur eine den Sprung ins große Abenteuer. Währenddessen beginnt sich in der Gebärmutter eine Schleimhaut aufzubauen. Wenn die Eizelle am Weg zur Gebärmutter befruchtet wird, dann wäre diese Schleimhaut übrigens das Nest, in dem ein Baby heranwächst.

frau lächelt voller energie
So fühlst du dich:

In der Zeit vor dem Eisprung fühlen wir uns oft stark und unwiderstehlich. In dieser Zeit haben wir jede Menge Energie, die wir beruflich und privat nutzen sollten. Viele Dinge, die uns sonst oft schwerfallen, gelingen in dieser Zeit besonders gut.

3. Phase: Eisprung

Ca. Tag 14
eisprung eizelle wandert durch eileiter

Die nächste Station ist der sagenumwobene Eisprung! Der Eisprung passiert durch das Platzen der Hülle des Eibläschens, was manche Frauen sogar spüren (keine Panik, es handelt sich nur um den so genannten „Mittelschmerz“). Die Eizelle wird aus dem Eierstock in einen der beiden Eileiter gespült und hier beginnt die Wanderung der Eizelle in die Gebärmutter. Das, was von der Eizelle in den Eierstöcken übrig bleibt, wird übrigens in den Gelbkörper umgewandelt.

Den Eisprung zu berechnen ist nicht immer so einfach. Bei einem „normalen“ Zyklus wäre er am 14. Tag, jedoch haben die wenigsten Menstruierenden immer einen Zyklus von genau 28 Tagen. Tatsächlich findet der Eisprung nämlich 14 Tage VOR der nächsten Periode statt. Man kann ihn daher eigentlich erst im Nachhinein richtig berechnen. Hast du beispielsweise einen 35-Tage-Zyklus ist dein Eisprung am 21. Tag!

Unser Tipp: Wenn du deinen Zyklus mithilfe eines Zykluskalenders oder einer App über Monate hinweg trackst, bekommst du immer genauere Berechnungen für den Eisprung.

frauen lachen zusammen laut
So fühlst du dich:

In der Zeit rund um den Eisprung fällt Networking und Socialising besonders leicht. Wir sind stark, kommunikativ und in dieser Phase oft besonders anziehend auf andere! Kein Wunder, schließlich ist rund um den Eisprung auch die Zeit, in der wir besonders fruchtbar sind.

kaffeeschaum sieht aus wie menstruationstasse

erdbeerwoche-Post für dich

Immer am aktuellsten Stand was Menstruations-News angeht! Außerdem: spannende Fakten, Rabattaktionen und Gewinnspiele.

4. Phase: Lutealphase / prämenstruelle Phase

Ca. Tag 15-28
Gebärmutter während Lutealphase

Nach vier bis sechs Tagen erreicht die Eizelle die Gebärmutterhöhle. Die Gebärmutterschleimhaut baut sich immer weiter auf, bis sie besonders nährstoffreich ist. Hat im Eileiter keine Befruchtung der Eizelle stattgefunden, sinkt der Hormonspiegel im Blut. Dadurch wird das Signal zur „Abblutung“ der Schleimhaut gegeben. Mutter Natur hat sich was Tolles ausgedacht: Durch ein Zusammenspiel von Körper und Hormonen beginnt jetzt ein neuer Zyklus – du hast wieder deine Menstruation! Ab sofort hat wieder eine der zahlreichen im weiblichen Körper vorhandenen Eizellen die Chance, ins Abenteuer zu springen.

Die zweite Zyklushälfte ist bei den allermeisten Frauen etwa 2 Wochen lang. Wenn der Zyklus länger oder kürzer ist, hat das meistens mit der ersten Zyklushälfte zu tun!

frau versteckt sich hinter tür
So fühlst du dich:

In der sogenannten prämenstruellen Phase geht es vielen Frauen nicht ganz so gut. Kopfschmerzen, Müdigkeit und andere PMS-Symptome können sich bemerkbar machen. Oft ist der Bauch aufgebläht und die Laune im Keller. Durch die richtige Ernährung und Bewegung lassen sich diese Beschwerden aber lindern! In dieser Phase ist frau übrigens besonders kreativ. Nutze daher diese Phase für alle künstlerisch-kreativen Aktivitäten.

Die zweite Zyklushälfte ist bei den allermeisten Frauen etwa 2 Wochen lang. Wenn der Zyklus länger oder kürzer ist, hat das meistens mit der ersten Zyklushälfte zu tun!

Zur Linderung von PMS
Zur Linderung von PMS

„Mit euch freut frau sich ja (fast) ne regelmässige Bloody Mary zu sein!“

- Ellen H.

Was beeinflusst meinen Zyklus?

Du hast es vielleicht schon bei einer Fernreise bemerkt: Plötzlich kommt deine Periode nicht mehr pünktlich wie die Uhr, sondern eine Woche früher oder später. Der plötzliche Orts- (und vielleicht auch Zeitzonen-) Wechsel hat deinen Zyklus gehörig durcheinander gebracht. Aber auch andere Faktoren wie Lebensstil, Stress, deine Ernährung, Alkoholkonsum oder Rauchen haben einen bedeutenden Einfluss auf deinen Zyklus.

Insbesondere mit der richtigen Ernährung kannst du deinen weiblichen Zyklus sowohl im positiven wie auch im negativen Sinne beeinflussen. Und dabei gibt es nicht etwa ein Patentrezept, das du immer berücksichtigen solltest. Jede der vier oben beschriebenen Zyklusphasen hat ihre Besonderheiten, die du mit der richtigen Ernährung entsprechend unterstützen kannst.

Bei Regelschmerzen auch oft ein guter Tipp: Sport! Besonders sanfte Sportarten wie etwa Yoga können sich auch während der Menstruation als sehr angenehm herausstellen – Probiers aus!

Frau meditiert während ihrer Periode

Wie Achtsamkeit deine Regel verändert

Mindfulness bzw. zu Deutsch Achtsamkeit ist DAS Buzzword wenn es um mehr Lebensfreude und mehr ich-tu-was-mir-gut-tut geht! Aber worum dreht sich das Thema? Worauf musst

Frau hält Menstruationstasse

- Lisa von der erdbeerwoche

Mein Tipp

Wenn du deinen Zyklus besser kennen lernst, kannst du auch deine Aktivitäten danach richten. Ich nehme mir zum Beispiel bewusst mehr Zeit für mich und bin achtsamer kurz vor der Periode.

auch interessant:
Grafik Bettina Steinbrugger und Annemarie Harant von der erdbeerwoche

Das Märchen von der erdbeerwoche

Wie alles begann… Wir sind gerührt! Eines Tages öffnen wir nichtsahnend unseren Email-Posteingang und was finden wir darin? Ein Märchen, das Adelisa, Schülerin der Handelsschule

Gute Fragen

FAQ
Welche Zykluslänge ist normal?

Ein durchschnittlicher Menstruationszyklus dauert rund 28 Tage – bei den meisten Frauen dauert er jedoch etwas kürzer oder länger und variiert auch von Monat zu Monat. Wenn du also nicht jeden Monat deine Tage exakt am 28. Tag bekommst, ist das noch kein Grund zur Sorge! Medizinisch abklären solltest du es allerdings, wenn dein Zyklus dauerhaft nur etwa 20 Tage dauert oder du über mehr als zwei Monate hinweg deine Tage nicht bekommst. Möglicherweise steckt in solchen Fällen einfach eine harmlose Zyklusunregelmäßigkeit dahinter (die z.B. hormonell bedingt sein kann). Es kann aber auch sein, dass gerade bei kurze Zyklen die Krankheit Endometriose dahinter steckt und bei besonders langen Zyklen das polizystische Ovarsyndrom.

Was sind Zyklusstörungen?

Neben der Zykluslänge (siehe vorherige Frage) ist auch die Dauer, Stärke und Farbe deiner Menstruationsblutung ein Indikator für deine Gesundheit. Eine sogenannte Zyklusstörung liegt also dann vor, wenn dein Zyklus dauerhaft zu kurz oder zu lang und deine Regelblutung besonders schwach oder stark ist. In jedem Fall solltest du deinen Zyklus genau beobachten und etwaige Unregelmäßigkeiten notieren. Diese kannst du dann bei deinem nächsten Frauenarztbesuch besprechen.

Was beeinflusst den Zyklus?

Verschiedenste Faktoren können den weiblichen Zyklus positiv und negativ beeinflussen. Ernährung hat hier große Auswirkungen, alle Tipps und worauf du achten solltest liest du hier nach: Ernährung im Zyklus. Aber auch Rauchen und Sport können sich auf deinen Körper auswirken, beispielsweise kannst du Regelschmerzen mit Yoga bekämpfen!

erdbeerwoche periode

Tipps, Tricks
& Fun

Wir regeln das für dich!
erdbeerwoche Logo

ausgezeichnet mit

start up challenge innovation lab award next award

Wir sind für dich an der Menstruationsfront – immer auf der Suche nach den besten nachhaltigen Produkten und neuestem Wissenstand.

Heute ist nicht alle Tage, die Periode kommt wieder - keine Frage!

Und jetzt Vorhang auf für:

Die erdbeerwoche-Post bringt dir exklusiv:

– exklusive erdbeerwoche-Wallpaper fürs Smartphone
10% Rabatt im erdbeerwoche-Shop

Außerdem: Perioden-News, Tipps & Tricks, tolle Gewinnspiele!

erdbeerwoche logo