(Weihnachts-) Stress & Periode

- Produktwerbung -

Für manche die schönste Zeit des Jahres, für andere die stressigste: die Rede ist von der (Vor-) Weihnachtszeit.
Weihnachtsstress und Periode Omnibiotic

Auswirkungen von Stress auf die Periode in der Weihnachtszeit

So schön es auch sein mag: Weihnachten bedeutet für viele Leute großen Stress. Allein schon der Countdown: „nur mehr „xy Tage“ bis Weihnachten“, löst bei vielen Panikgedanken aus: Habe ich schon alle Weihnachtsgeschenke besorgt? Plätzchen bzw. Kekse gebacken? Die Kinder entsprechend vorbereitet? Mit Freundinnen einen Glühwein getrunken? Auch wenn die einzelnen Aktivitäten für sich schön und bereichernd sein können, verursachen sie in der Kumulation oft puren Stress, der sich auch auf deinen Darm, deinen Zyklus und deine Periode auswirken kann.

7 Tipps für eine entspannte Weihnachts-Periode

Wir verraten dir, welche Dinge helfen können, damit die Weihnachtszeit nicht regelmäßig in Stress und Chaos ausartet und du dabei gleichzeitig dich und deinen Bauch schonst. Denn schließlich schlägt sich Stress bekanntlich als erstes auf den Magen (oder den Darm).

1. Know your cycle!

Den eigenen Zyklus zu kennen und zu wissen, in welcher Zyklusphase frau sich gerade befindet, macht nicht nur zur Weihnachtszeit Sinn. Speziell in dieser Zeit kann fundiertes Zykluswissen aber ganz entscheidend sein! Trag dir daher am besten schon jetzt deine Periode in den Kalender ein, damit du weißt, in welcher Zyklusphase du zu bzw. vor Weihnachten bist. Zum Zyklustracking gibt es übrigens verschiedene Methoden, wie den Daysy Zykluscomputer und Breathe ILO.

2. Koordiniertes Zyklus-Shopping

In der ersten Zyklusphase – vom Ende der Menstruation bis zum Eisprung – sind die meisten Frauen energiegeladen und voller Power: Jetzt ist Zeit für Geschenke- und Terminplanung, Christkindlmärkte, Geschenk-Shoppingtouren. Plane den Geschenke-Marathon in deiner ersten Zyklushälfte. Mach dir eine Liste und kaufe möglichst alle Geschenke an einem Shopping-Tag. Nimm noch ein paar Geschenke mit, die für jede Person passen würden, falls du jemanden vergessen hast.

3. Gutes Weihnachtszeit-Management

Stress entsteht oft aus Unklarheit, wieviel wann eigentlich noch zu tun ist. Schreib dir auf, was bis Weihnachten zu erledigen ist und mach dir einen Zeitplan. Hänge ihn dir sichtbar auf, z.B. auf den Kühlschrank. So behältst du den Überblick über die Aufgaben und Termine. 

Überlege dir jetzt schon, welche Termine oder Aufgaben du absagen oder abgeben kannst. Stress macht einfach keinen Spaß. Wusstest du, dass Stress Periodenschmerzen verschlimmern kann? Oder, dass ein geschwächtes Immunsystem im Darm kann ein häufiger Auslöser von Scheidenpilz sein kann? Unsere Scheidenflora ist ein Wunderwerk der Natur. Wenn sie aus dem Takt ist und ein hormonell bedingter Mangel an Lactobazillen vorliegt , dann kannst du sie mit Probiotika, wie z.B. OMNi-BiOTiC® FLORA plus+ unterstützend „managen“.

4. Lutealphase = Zeit für Besinnlichkeit

Nicht nur Weihnachten sollte eine besinnliche Zeit sein – auch unsere zweite Zyklushälfte, die sogenannte Lutealphase – sollte diesem Anspruch gerecht werden. In dieser Phase sehnen sich viele nach mehr Ruhe und Zeit für sich. Sobald du weißt, wann in der Adventszeit deine Lutealphase beginnt, solltest du für diese Zyklusphase den beschaulichen Part von Weihnachten einplanen: z.B. ruhige Weihnachtsspaziergänge, Me-Time, Adventzauber-Badezusätze benutzen, Advent-Kerzen-Magie genießen, Weihnachtsmusik am Sofa hören…

Trage dir in der zweiten Zyklushälfte extra Selfcare-Zeit in den Kalender ein. Nimm sie so ernst wie sonstige Termine. 

Übrigens: in der 2. Zyklusphase fällt uns das Nein-Sagen oft leichter. Und für alle, die sich noch immer schwer mit einem „Nein“ zu FreundInnen oder Familie tun: Nein-Sagen heißt auch JA sagen zu etwas anderem. Zum Beispiel: Ich sage heute NEIN zu einer Einladung, aber eigentlich sage ich auch JA zu gemütlicher Me-Time zuhause.

5. Wellness für Magen und Darm

Bei rund 85 % aller Menschen wirken sich psychische Reize, wie Stress negativ auf die Verdauung aus. Gerade kurz vor oder während der Menstruation stehen bei vielen Frauen dann Verstopfung und Blähungen an der Tagesordnung. Der allabendliche Afterwork-Punsch kann schließlich das Tüpfelchen auf dem „i“ sein und Beschwerden wie Sodbrennen oder Magenschmerzen verursachen. Daher solltest du gerade vor Weihnachten besonders auf gesunde Ernährung achten – was nicht heiß, dass alle Weihnachtsleckereien verboten sind. Im besten Falle verbindest du Gesundheit mit Genuss: Hast du z.B. schon mal zuckerarme Hafer-Kekse probiert? Hafer – vor allem in Kombination mit Papaya – ist eine kleine Wunderwaffe, um den Magen zu beruhigen. Um mit der Kraft der Papaya unerwünschte Verstopfungen und Blähungen zu „managen“, gibt es das Naturprodukt Caricol®.

Aber nicht nur der Magen, auch unser Darm leidet besonders unter Stress, welcher die natürliche Zusammensetzung unserer Darmbakterien verändern kann und uns so anfälliger für Verdauungsprobleme macht. Aus diesem Grund ist es gerade in stressigen Phasen wichtig, den Darm mit speziell ausgewählten Bakterienstämmen zu unterstützen, wie z.B. mit OMNi-BiOTiC® STRESS Repair*

6. Nur noch einmal schlafen bis Weihnachten!

Wie oft haben wir diesen Satz als Kinder gehört! Als Erwachsene verursacht er allerdings oft mehr Stress als Vorfreude angesichts all der unerledigten Dinge. Dabei sollte ausreichend Schlaf gerade vor Weihnachten an oberster Stelle stehen. Wenn erholsamer Schlaf vor Weihnachten für dich ein Fremdwort ist, könntest du es mal mit META-CARE® Schlaf ruhig probieren. Es enthält eine Kombination aus beruhigenden pflanzlichen Stoffen, wie z.B. Passionsblume, Hopfen oder die Withaniawurzel, und außerdem Melatonin, welches dabei helfen kann, die Einschlafzeit zu verkürzen.

7. Feiere Weihnachten – und deine „Erdbeerwoche“!

Weihnachten ist rote-Kleidungs-Zeit: perfekt, um Blutflecken-Stress zu vermeiden. Das beginnt schon bei der Unterhose! ☺ Du quälst dich noch immer mit der Frage, was du deiner Mutter, Schwester, Tochter oder besten Freundin schenken sollst? Wie wäre es mit etwas, das sie WIRKLICH brauchen können und das gleichzeitig nachhaltig ist? Richtig erraten: nachhaltige Periodenprodukte wie Menstruationstassen, Periodenslips oder Bio-Stoffslipeinlagen.

Weihnachten fällt genau mit deiner Periode zusammen? Große Periodenslip-Empfehlung. Da hält alles dicht, auch wenn vor Aufregung ein paar Stunden mehr vergehen.

Übrigens: Weihnachten mega crazy abfeiern ist genauso ok wie Weihnachten auszulassen. Welcher Weihnachtstyp bist du? Setzt deinem Umfeld Grenzen und entscheide DU wie du dein Weihnachten verbringen willst.

OMNi-BiOTiC® und die erdbeerwoche wünschen dir eine entspannte Weihnachts-Periode!

PS: Mehr Infos über die Zusammenhänge von Stress und unserem Verdauungssystem erfährst du auf der OMNi-BiOTiC®-Website.

 

*OMNi-BiOTiC® STRESS Repair wird am österreichischen Markt in Verkehr gebracht und richtet sich diese Einschaltung ausschließlich an das Zielpublikum in Österreich.

auch interessant:
Daria Daria macht Yogapose gegen Regelschmerzen

Die Top 5 Geheimtipps bei Regelschmerzen

Was kann man gegen starke Regelschmerzen machen? Deine Regel rückt näher und du wirst immer schlapper? Unwohlsein, Kreislaufprobleme, Unterleibsschmerzen bis hin zu Schüttelfrost – viele

gemüse sieht aus wie gebärmutter

Wie Ernährung deinen Zyklus beeinflusst

Ernährung und Zyklus: Regelschmerzen oder PMS (prämenstruelles Syndrom) machen 3 von 4 Frauen* zu schaffen! Dabei ist vielen Frauen nicht bewusst: Ernährung hat einen starken

kaffeeschaum sieht aus wie menstruationstasse
Werde Expertin!

Die aktuellsten Menstruations-News, spannende Fakten, Tests, Rabattaktionen!

Heute ist nicht alle Tage, die Periode kommt wieder - keine Frage!
Und jetzt Vorhang auf für:

Hol dir jetzt die

erdbeerwoche-Post!