Meilensteine der erdbeerwoche

Highlights & Erfolge

10 Jahre erdbeerwoche – ein Rückblick

Unglaublich aber wahr: Die erdbeerwoche feiert 2021 ihr 10-jähriges Bestehen! 10 Jahre Einsatz für den Tabubruch und einen selbstbestimmten und schambefreiten Umgang mit der Menstruation. Für Produkte, die den Perioden-Horizont erweitern. Für eine nachhaltige Zukunft.

An dieser Stelle möchten wir allen einfach nur DANKE sagen, die uns auf diesem Weg begleitet und unterstützt haben: unsere Community, unsere Kundinnen, (Geschäfts-) PartnerInnen, die Medien, die öffentliche Hand…  Ohne euch hätten wir das nie geschafft! Lasst uns gemeinsam 10 Jahre erdbeerwoche Revue passieren…Menstruation – Revolution!

Die erdbeerwoche in Zahlen – 10 Jahre erdbeerwoche bedeuten:

5 Powerfrauen, die tagtäglich für unser Social Business im Einsatz sind.

1300 Menstruations-Zyklen

32 Liter Menstruationsblut

9 Millionen konventionelle Tampons und Binden durch nachhaltige Periodenprodukte ersetzt

60.000 Jugendliche und Millionen Menstruierende aufgeklärt

500+ Medienberichte und TV-Interviews

100+ Vorträge, Messen und Pitches

15 Auszeichnungen und Awards für Innovation, Nachhaltigkeit und Entrepreneurship

1,3 Millionen Views auf unserem Youtube-Kanal

5 Millionen Besucherinnen auf unserer Webseite

 

2011

Die erdbeerwoche wird geboren! Bio-Apfel und Bio-T-Shirt kannten damals schon alle. Bio-Tampons hingegen waren noch gänzlich unbekannt und allein schon beim Wort „Menstruation“ trieb es unseren Gesprächspartnerinnen die Schamesröte ins Gesicht. Zeit, das zu ändern, dachten wir – Annemarie und Bettina – und gründeten neben unseren damaligen Jobs die erdbeerwoche. Unser 1. Slogan: Es wird Zeit, für eine neue Generation der Frauenhygiene!

2012

Aktivismus kennt bei uns keine Grenzen. Getrieben von unserer Mission, das „bloody taboo“ endlich zu brechen, schrecken wir vor nichts zurück. Und stellen uns im Nov. 2012 mit einem mit Menstruationstassen geschmückten Weihnachtsbaum vor das Berliner Kaufhaus Alex. Die Reaktionen waren durchaus gemischt: Von Erstaunen über Ekel, Bewunderung für unseren Mut bis hin zu schlichtweg Ignoranz. Fakt ist: Die Menstruation ist ein Thema, das niemanden so wirklich kalt lässt. Entweder Menschen lieben, was wir tun, oder sie verachten es. Glücklicherweise wurden es im Laufe der Jahre immer mehr aus der ersten Kategorie.

2013

A new baby is born: der erdbeerwoche-Onlineshop! Endlich haben ALLE Frauen in AT+DE die Möglichkeit, die nachhaltigen Periodenprodukte ihrer Wahl bequem online zu kaufen. Kleine Anekdote am Rande: In Ermangelung eines Lagers erhielten wir die erste Lieferung einer 800kg-Palette Bio-Tampons zu uns nach Hause. Ab sofort mussten wir uns also nie mehr Sorgen machen, ob wir zum Start unserer Periode ein Tampon zu Hause haben. ☺

2014

Unermüdlich klären wir auf Messen Frauen über Menstruation und nachhaltige Perioden-Produkte auf. Was wir dabei erleben, könnte Bände füllen! Hier ein paar Highlights:

Annemarie zu einer älteren Dame am erdbeerwoche-Messestand: Möchten Sie mal unsere Wohlfühl-Slips aus biofairer Baumwolle anfassen? Die sind echt super angenehm zu tragen!“

Ältere Dame: „Moment! Ich muss die erst auspendeln, denn ich kaufe nur, was das Pendel für gut befindet.“

HAPPY END: Unsere Wohlfühlslips wurden vom Pendel freigegeben! 😂

Annemarie: „Kennst du schon die Menstruationskappe?“

Kundin: Ja, so eine habe ich schon! Die wasche ich immer in der Waschmaschine – dann gehen auch die Verfärbungen weg!“ (Anmerkung an alle geneigten Leserinnen: Bitte nicht nachmachen! Auch der Geschirrspüler ist kein adäquater Ort, um die Menstruationstasse auszuwaschen.)

Manchmal passiert die Aufklärung auch ganz ohne unser Zutun:

2 junge Frauen vor dem erdbeerwoche-Messestand in Graz: 

Die eine: „Das ist so eine Menstruationstasse. Ich hab sowas. Das funktioniert richtig gut.“ 

Die andere: „Echt? Aber rinnt dann nicht auch das Pipi da rein?“ 

Daraufhin die eine: „Neeeeeiiin, das kommt doch woanders raus!“

2015

2015 – das Jahr in dem die Periode öffentlich wurde – wie die amerikanische Cosmopolitan titelte.

Und das merken auch wir: Plötzlich passiert alles gleichzeitig: Wir pitchen die erdbeerwoche vor 2.000 Personen und gewinnen einen Startup-Wettbewerb und mehrere Preise für Innovation und Nachhaltigkeit. Das Forbes-Magazin kürt uns unter die Top 12 weiblichen Startups aus Österreich. Endlich steht die Periode im Rampenlicht!

Wir bewegen uns vermehrt in der Startup-Welt, wo wir oftmals der bunte bzw. rote Hund unter den Startups sind. Auch von Investorenseite gibt es nicht nur Lob, sondern auch Kritik und Unverständnis. So meinte ein „älterer, weißer Mann“ nach einem Pitch zu uns: „Ihr seid mir ein bisschen zu sehr BH-Verbrennerinnen mit euren roten Blazern.“

Doch wir lassen uns nicht unterkriegen – ganz im Gegenteil! 2015 ist das Jahr, in dem wir unsere Angestellten-Jobs kündigen und uns voll und ganz auf die erdbeerwoche konzentrieren. Das macht sich bezahlt.

2016

2016 und auch die Jahre darauf verdoppeln wir jeweils unsere Umsätze. Das Thema nimmt an Fahrt auf. Und: Es ist soweit – Wir dürfen unseren 1. TedxTalk halten! Unter dem Titel „Breaking the bloody taboo” bringen wir die Bühne von TEDx Donauinsel zum Beben.

Aber nicht nur das: Auch der größte deutsche öffentliche Fernsehsender – der WDR – wird auf uns aufmerksam. Gemeinsam mit einem (rein weiblichen!) Filmteam dürfen wir nach Südindien reisen, um dort eine Dokumentation über Menstruation zu drehen. Eine unvergessliche Erfahrung!

2017

2017 führen wir die 1. repräsentative Umfrage unter Jugendlichen in Österreich zum Thema Menstruation durch und sind schockiert! 60% der befragten Mädchen haben eine negative Einstellung zu Menstruation und 70% der Jungs finden das Thema peinlich und unwichtig. Das wollen wir ändern und starten ein einzigartiges Pilotprojekt zur Aufklärung von Jugendlichen.

2018

Endlich: Nach einem Jahr Entwicklungszeit in Kooperation mit über 70 ExpertInnen und 500 Jugendlichen heben wir unsere digitale Lernplattform READY FOR RED aus der Taufe! Mittlerweile konnten damit über 60.000 Jugendliche in Deutschland und Österreich über Menstruation und nachhaltige Periodenprodukte aufgeklärt werden. Ein absolutes Highlight im Making-of von READY FOR RED waren unsere mutigen Jungs, die mit uns vor der Kamera standen und sich nicht scheuten, über die Funktion von Menstruationstassen zu philosophieren…

2019

Nach über fünfjähriger politischer Lobbyingarbeit, Aktivismus und Demos vor dem Finanzministerium ist es endlich soweit: Deutschland senkt die sog. Tamponsteuer von 19 auf 7%, Österreich folgt mit einer Senkung von 20% auf 10% ein Jahr später. Aber wir müssen nochmals intervenieren, denn erstmal sind Slipeinlagen von der Steuersenkung ausgenommen. Erfolg für Österreich: Nach unserer viralen Kampagne ist allerdings auch der österreichische Finanzminister überzeugt, dass Slipeinlagen Menstruationsprodukte sind. ☺

2020

Corona hält uns und die Welt in Atem. Wir nutzen die Zeit im Lockdown, um nach unserer Webseite auch unseren Webshop einem kompletten Relaunch zu unterziehen. Mit unserem neuen Shop-Partner myProduct erweitern wir unser Sortiment in nur einem Jahr um über 50 neue Produkte. Euer unangefochtener Liebling dabei: der erdbeerwoche-Periodenslip! Unglaublich aber wahr: Dank euch konnten wir in 10 Jahren 9 Millionen konventionelle Tampons und Binden durch nachhaltige Alternativen ersetzen!

2021: 10 Jahre erdbeerwoche!

Das Schöne an den letzten 10 Jahren ist, dass wir permanent dazu gelernt und uns weiter entwickelt haben – sowohl inhaltlich als auch was unsere Fähigkeiten betrifft. Ob es nun darum geht, wie man einen Onlineshop entwickelt, aufsetzt und verwaltet, oder wie man sich durch den Administrations-, Buchhaltungs- und Steuerdschungel kämpft – wir haben definitiv fürs Leben gelernt.

Wir haben unglaublich viele inspirierende Menschen kennen gelernt und durften neue Orte entdecken, die wir ohne die erdbeerwoche definitiv niemals gesehen hätten. Vor allem aber haben wir gelernt, dass es Sinn macht, an die eigene Idee zu glauben und dafür zu kämpfen. Dass es tatsächlich möglich ist, auch als einzelne/r Großes zu verändern. Vielleicht hätte es Entwicklungen wie die Tamponsteuersenkung in Österreich auch ohne uns gegeben. Aber es ist auf jeden Fall ein gutes Gefühl, Teil einer so großen Veränderung zu sein.

Wir sind gespannt, was die nächsten 10 Jahre bringen!

erdbeerwoche-Jahresrückblick 2020

Auch eine Pandemie kann die erdbeerwoche nicht stoppen!

erdbeerwoche highlights
Januar:

Menstruationsaufklärung mit READY FOR RED

Der Erfolg der prämierten Lernplattform für Jugendliche erfährt 2020 mit den digitalen Herausforderungen für Schulen einen neuen Höhepunkt. Mehr als 25.000 Jugendliche konnten bisher mit READY FOR RED aufgeklärt werden und unseren Umfragen zufolge eine positivere Einstellung zum Tabuthema Menstruation entwickeln. Auch Schulungen für MultiplikatorInnen sind gefragt und werden in Potsdam oder an der Universität Merseburg durchgeführt. Für Vorträge der erdbeerwoche oder Einführungen in die READY FOR RED-Plattform könnt ihr uns hier anfragen.

Februar:

Aufklärung über die digitalen Channels der erdbeerwoche

Im Jahr 2020 gehen über 20 neue Aufklärungs-Videos auf unserem YouTube-Channel online und wir erreichen auf unseren digitalen Kanälen mehr als 2,5 Millionen Menschen mit wertvollem Content über Intimgesundheit und die wichtigsten Dos and Don’ts bei wiederverwendbaren Menstruationsprodukten. Mittlerweile sind wir die Expertinnen, wenn es um Tabubruch und die Vermittlung sensibler Themen geht und arbeiten dabei mit renommierten Unternehmen wie Institut AllergoSan oder Bioturm zusammen. Hier geht’s zu unseren B2B-Angeboten.

März:

Periods don´t stop for pandemics

Corona hält die Welt seit März 2020 in Atem. Besonders interessant für uns: Welche Auswirkungen hat die Situation und die Krankheit auf den weiblichen Zyklus? Uns erreichen viele Zuschriften von Frauen, die Veränderungen bei ihrem Zyklus und bei ihrer Menstruation feststellen. Die neuesten Forschungsergebnisse dazu veröffentlichen wir laufend auf erdbeerwoche.com.

April:

Re-Launch www.erdbeerwoche-shop.com

Gemeinsam mit den E-Commerce-Experten von myProduct wird der erdbeerwoche-Shop auf ein neues Level gehoben und bietet mittlerweile > 120 Produkte für die Periode und das perfekte Produkt für jede Blutungsanforderung. Der erdbeerwoche-Periodenslip aus Bio- und Fairtrade-Baumwolle wird neben den Klassikern wie unseren Menstruationstassen, Bio-Tampons von Organyc und den Stoffbinden absolutes Lieblingsprodukt unserer Kundinnen. Außerdem erweitern wir unser Sortiment in Richtung Intimgesundheit und Wellbeing downunder.

Mai:

Menstrual Hygiene Day

Der weltweite Menstruationstag – ein Feiertag bei der erdbeerwoche! Mit dem Jubeltag starten wir eine Live-Serie auf YouTube unter dem Titel „Periodengeflüster“, bei dem weniger geflüstert, als lautstark über Menstruation, Vulven, Ausfluss und den Zyklus diskutiert wird. Alle Folgen „Periodengeflüster“ ansehen.

Juni:

erdbeerwoche in den Medien

Medial konnten in diesem Jahr Millionen Menschen über TV, Radio, Print- und Online-Medien erreicht werden – danke an alle engagierten JournalistInnen, die den Tabubruch rund um Menstruation seit Jahren gemeinsam mit uns vorantreiben. Auch in einigen Podcasts wie „Erklär mir die Welt“ oder dem „Wienerin Podcast“ geben Annemarie und Bettina Antworten auf die Menstruationsfragen der Welt. Mehr zur erdbeerwoche in der Presse.

Juli:

PERIODS FOR FUTURE

Unsere Kampagne gegen das Entsorgungsproblem von Hygieneprodukten gemeinsam mit der Wasser-Jugendplattform Generation Blue des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus wird aufgrund des großen Erfolgs verlängert. Im Juli kommt auch dm drogeriemarkt als Unterstützer der Kampagne an Bord und informiert MitarbeiterInnen und Kundinnen sowie gemeinsam mit uns ganz Österreich über die korrekte Entsorgung von Tampon, Wattestäbchen & Co. In mehr als 100 Schulen sowie Jugendorganisationen und SOS-Kinderdörfern sind die Aufklärungsmaterialien präsent. Mehr zu PERIODS FOR FUTURE.

August:

Wir setzen uns gegen Periodenarmut ein

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es einen erhöhten Bedarf an Hygieneprodukten. Viele Frauen können sich keine Monatshygieneartikel mehr leisten. Die Caritas macht auf diesen Missstand aufmerksam. Selbstverständlich unterstützte die erdbeerwoche diese Aktion in Form einer unbürokratischen Spende mit Biobinden und ruft kurz vor Weihnachten auch die Community auf, mit dem Set gegen Periodenarmut Frauen in Not zu unterstützen.

September:

Die große erdbeerwoche-Umfrage zur Menstruation

Nach 2011, 2014 und 2017 befragen wir auch 2020 Menschen mit Menstruation zu ihren Perioden-Bedürfnissen. Unsere Umfrage unter mehr als 2.000 Frauen bringt teils schockierende, teils überraschende Fakten zu Tage: So geben z.B. 98% der Frauen an, unter unterschiedlichen Formen von Menstruationsbeschwerden zu leiden. Diese Zahl übertrifft sämtliche bisherige Studien zu diesem Thema, welche meist von 70 bis max. 90% betroffenen Frauen ausgehen. Zu den Umfrage-Ergebnissen.

Umfrage: mit Chef über Periodenschmerzen sprechen?
Oktober:

www.erdbeerwoche.com wird mit 500.000 Zugriffen zur beliebtesten Menstruationsplattform im Internet.

Wissen ist Periodenmacht! Mit mehr als 500.000 Zugriffe im Jahr 2020 ist die erdbeerwoche-Website die erste Ansprechstelle für Fragen rund um den Zyklus und nachhaltige Periodenprodukte. Insbesondere die Themen Regelschmerzen, Scheidenpilz, starke Menstruationsblutung und die Auswirkungen von Corona auf die Periode sind bei den Leser*innen besonders gefragt.

November:

READY FOR RED goes international

Auch im 2. Lockdown ist das Interesse an unserer digitalen Lernplattform READY FOR RED groß und die englische Version der Plattform steht ab sofort bereit. Außerdem zählen wir zu den Gewinnerinnen der „Reparatur der Zukunft“-Auszeichnung von Ö1 und erreichen wir den 2. Platz von über 240 Einreichungen bei der europaweiten „Air Competition“ von Ashoka.

Dezember:

Reduktion der Tamponsteuer in Österreich

Es ist soweit – die Reduktion der sogenannten Tamponsteuer, also die Steuer auf Menstruationsprodukte wird nach fast 5-jähriger Kampagnenarbeit der erdbeerwoche und PartnerInnen wie aufstehn.at, Viva la Vulva und dem Frauenvolksbegehren auf 10% gesenkt. Das ist natürlich noch lange nicht genug. Die erdbeerwoche hält als Sprachrohr zwischen KonsumentInnen, der Industrie und Politik weitere Forderungen an die Regierung bereit: Angefangen von kostenlosen Periodenprodukten für öffentliche Einrichtungen bis hin zur gesetzlichen Anforderung, die Inhaltsstoffe und Materialien der Produkte transparent zu machen.

Was ist auf dem internationalen Menstruationsparkett passiert?

In Schottland gibt es ab 2021 kostenfreie Menstruationsprodukte (nicht mehr nur in Schulen und Universitäten), Menstruationsblut bekommt von PANTONE eine eigene Farbe (obwohl wir ja alle wissen, dass die Farbe des Menstruationsblutes eine wichtige Bedeutung hat und ganz unterschiedlich sein kann, mehr HIER) und in Schweden wird ab sofort an einem ISO-Qualitätsstandard für Menstruationsprodukte gearbeitet. 

2021, Wir stehen bereit! Let´s break this bloody taboo together.

Ich muss euch jetzt schreiben, weil ihr immer meine erste Wahl
seid, wenn mich etwas zum Thema Periode beschäftigt. Ich liebe eure Artikel, Infos und eure Produkte. Dank euch habe ich mich getraut einen Cup zu verwenden und bin seit einem Jahr auch
total begeistert.

- KATJA T.

erdbeerwoche-Jahresrückblick 2019

Collage mit Bildern zum Jahresrückblick der erdbeerwoche
Januar:
Collage mit Bildern zum Jahresrückblick der erdbeerwoche

Wir starten in das neue Jahr gemeinsam mit dem ORF und einem Beitrag zum Thema Zero Waste Periode. Im ganzen Jahr 2019 folgen mehr als 100 Beiträge über die Arbeit der erdbeerwoche in Zeitungen, Magazinen, Funk und Fernsehen. Wir bedanken uns hiermit bei allen Medien für die Berichterstattung über unsere Mission Menstruation in diesem Jahr. Gemeinsam brechen wir langsam aber sicher das Tabu!

Februar:

Das Design-Team der erdbeerwoche übernimmt die künstlerische Leitung der Vagina Monologe 2019 in Baden. Das Bühnenbild spricht für sich. Für alle die noch nie dabei waren ein echtes Muss. Wir sehen uns bei den Vagina-Monologen 2020!

März:

Am internationalen Frauentag sind wir bei der Mädchen-Beratungsstelle Lotta zu Gast und schulen die Teilnehmerinnen in Bezug auf Menstruationsaufklärung bei Jugendlichen. Im ganzen Jahr 2019 können mehr als 200 MultiplikatorInnen durch Workshops geschult werden. Noch mehr News: Die Stoffbinden unserer Pads for Afrika – Aktion sind da! Für Schulmädchen sind 150 Bio-Stoffbinden angekommen, die wir gemeinsam mit eurer Hilfe an eine Schule in Uganda gespendet haben! Für diese Mädchen stellt die Menstruation nun kein Hindernis mehr für den Schulbesuch dar – das macht uns stolz.

April:

Wir haben dieses Jahr auch viel Zeit in neuen Lesestoff investiert, z.B.: Wie Achtsamkeit deine Regel verändert. Was tun bei starker Menstruationsblutung? Wie Rauchen deinen Zyklus beeinflusst. Untenrum gesund. Menstruationstasse undicht – was tun? Stoffbinde – Geheimtipps zur Reinigung. Produktiv trotz Periode. Dir fehlt noch etwas? Worüber sollen wir als nächstes schreiben? Schreib uns!

Mai:

Der Monat rund um den internationalen Menstrual Hygiene Day ist wie in jedem Jahr dicht gefüllt mit Aktionen rund um den Tabubruch. Ein Aufklärungsworkshop im Rahmen der Wiener Kindergesundheitswoche und unter dem Titel „Sprachlos – mit Jugendlichen über Tabus wie Menstruation reden“ beim größten deutschen Digitalfestival re:publica in Berlin. Auch der deutsche Fernsehsender ARD besucht einen READY FOR RED-Workshop und gibt Einblick in einem Beitrag im ARD-Mittagsmagazin in die erfolgreiche Arbeit mit Lehrkräften und Jugendlichen.

Juni:

Unser Team wächst: Willkommen Design-Expertin Rosa, Marketing-Profi Lisa & Social Media Heroine Karo! Was noch passiert: Immer mehr Frauen bekommen Zugang zu unserem Aufklärungsprojekt READY FOR RED, denn in ganz Deutschland und Österreich wird unsere digitale Lernplattform für alle Organyc-Kundinnen verfügbar. 

Gleichzeitig geht es auf zur Veganmania in Wien und vielen weiteren Veranstaltungen in diesem Jahr: Von Events rund um das Thema digitale Bildung wie der didacta in Linz bis hin zum Heldenmarkt in München zur Wear Fair in Linz und zum Übermorgen Markt in Stuttgart.

Juli:

Wir erweitern unser Stoffbinden-Sortiment: Entsprechend unseren strengen erdbeerwoche-Kriterien ist sie natürlich: BIO, VEGAN, FAIR, MADE IN EUROPE. Über 6,2 Millionen konventionelle Tampons und Binden konnte der erdbeerwoche-shop bis jetzt durch nachhaltige Alternativen ersetzen und ist laut der Marktforschungsgesellschaft Splendid Research Nr. 1 Onlineshop für nachhaltige Menstruationsprodukte in Deutschland – WOW und danke für eure Unterstützung!

August:

I want to bleed free! Die einzigartigen erdbeerwoche Periodenslips sind da – in der EU produziert, bio & Fairtrade zertifiziert. Unglaublich bequem und praktisch – mit ihnen macht es richtig Spaß zu bluten. Das zeigt auch das Feedback: So schnell waren wir noch nie ausverkauft!

September:

Beliebtestes Foto des Jahres: Die Community der erdbeerwoche wächst auf allen Kanälen und zählt mittlerweile mehr als 30.000 Personen. Folge uns auf Facebook, Instagram und Youtube. Mit dem Herbst startet die erdbeerwoche auch wieder in die Vortrags-Saison und präsentiert und diskutiert beim feministischen Festival artyourself, bei der Ausstellung Look at this Vulva, dem CSR-Kongress und vielen weiteren Veranstaltungen über die Themen Menstruation, Frauengesundheit, digitale Bildung und Nachhaltigkeit – die Geschichte hinter der erdbeerwoche erhält viel Aufmerksamkeit.

kaffeeschaum sieht aus wie menstruationstasse
Oktober:

PERIODS FOR FUTURE ! Wasser schützen – Mistkübel nützen.

Wir machen gemeinsame Sache mit Generation Blue – der Wasser-Jugendplattform des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus und starten eine österreichweite Kampagne zur korrekten Entsorgung von Hygieneprodukten in Schulen. Warum? 4 von 5 Mädchen werfen ihre Hygieneprodukte wie Tampons, Binden & Co. in die Toilette, was ein massives Problem für die Kläranlagen und unser Wasser darstellt.

November:

www.erdbeerwoche.com deine neue Periodenbegleiterin ist da!

Unsere neue Webseite ist Expertin für Menstruation und nachhaltige Monatshygiene. Sie bündelt 101 Jahre geballte Menstruationserfahrung des erdbeerwoche-Teams. Dort findest du alle Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um deine Periode, Tipps & Tricks zu allen Produkten und wie du deine Menstruation nachhaltiger gestalten kannst.

Dezember:

Der Dezember steht ganz im Zeichen der Senkung der Tamponsteuer. Nachdem Deutschland ab 2020 alle Menstruationsprodukte auf 7% Mehrwertsteuer reduziert, gehen wir gemeinsam mit den Organisationen Viva la Vulva, aufstehn.at (hier den Appell unterschreiben), dem Frauenvolksbegehren sowie der Wienerin auf die Straße und setzen ein Zeichen vor dem österreichischen Finanzministerium in Form eines Riesen-Tampons. Auch die ZIB 2 lädt die erdbeerwoche-Expertinnen zum Interview in Sachen Tamponsteuer in Österreich. Zusätzlich sind wir mit READY FOR RED für den GESAward (Global Edtech Startups Award) nominiert und können auch 2019 Tausende Jugendliche über das Wunder Menstruation und den Zyklus aufklären.

Was ist auf dem internationalen Menstruationsparkett passiert? Ein Film über Menstruation bekommt einen Oscar, das Menstruations-Emoji sorgt ordentlich für medialen Wirbel, in Deutschland wird die Entscheidung zur Senkung der Tamponsteuer getroffen, in Großbritannien bekommen Universitäten und Schulen Fördergelder für Menstruationsprodukte und in New York wird entschieden, dass Unternehmen ab 2020 die Inhaltsstoffe von Tampons, Binden & Co. offen legen müssen.

Es ist und bleibt also spannend!

Wir wünschen ein erdbeeriges 2020,

Annemarie, Bettina und das gesamte erdbeerwoche-Team!

"Danke, dass ihr das macht und die (Frauen-)Welt informiert!"

- Beatrice S.
Was ist deine Erfahrung?
Fehlt dir noch etwas auf unserer Webseite?

erdbeerwoche-Jahresrückblick 2018

Januar:

Das Märchen von der erdbeerwoche: Wir sind gerührt! Eines Tages öffnen wir nichtsahnend unseren Email-Posteingang und was finden wir darin? Ein Märchen, das eine Schülerin im Rahmen unseres Schulprojekts über uns und die erdbeerwoche geschrieben hat. Hier gibt es die Geschichte zum nachlesen.

Februar:

Die erdbeerwoche forscht: Im Rahmen unseres Ende 2017 gestarteten Forschungsprojektes macht sich die erdbeerwoche 2018 auf den Weg in diverse Produktionsstätten und schaut hinter die Kulissen der Herstellung von z.B. Menstruationskappen, denn bevor wir ein Produkt gutheißen, muss es unseren strengen Kriterienkatalog erfüllen.

März:

Endlich ist es soweit: Nach über einem Jahr Entwicklungszeit und mehr als 500 beteiligten Menschen wird unsere digitale Lernplattform READY FOR RED bei einem großartigen Event gemeinsam mit der Stadt Wien und vielen weiteren KooperationspartnerInnen gelauncht. In insgesamt 4 Levels und über 50 interaktiven Videos und Lernspielen lernen Teenager bei READY FOR RED alles, was es rund um das wichtige Thema Menstruation zu wissen gilt.

April:

Wir werden als eine von drei europäischen Lösungen für die Social Challenge Innovation Platform zu Nachhaltigem Konsum ausgewählt und dürfen nun mit europäischer Unterstützung unsere Projekte vorantreiben.

Im Rahmen der Kindergesundheitswoche stellen wir READY FOR RED erstmals einer Gruppe ganz junger Mädchen und Buben vor. Unser Fazit: Das Thema Menstruation ist auch für viele Kinder bereits ein großes Thema und der Bedarf an alters- und kindgerechter Vermittlung dieses sensiblen Themas enorm! Die Kids haben jede Menge Spaß mit unseren Videos, wie z.B. dem Menstruationsquiz: Wieviel Blut verliert eine Frau während ihrer Regel?

Mai:

Am 28. Mai feiern wir den jährlichen Menstrual Hygiene Day, der international die Aufmerksamkeit auf das Thema Menstruation richtet. Dieses Jahr stand unter dem Motto „Education for Menstruation for Girls“ im Zeichen von Empowerment von Mädchen und Frauen und die erdbeerwoche war erneut die österreichische Teilnehmerin von insgesamt über 500 Aktionen in über 70 Ländern.

Juni:

Seit Anbeginn ist die erdbeerwoche politisch aktiv und setzt sich beispielsweise für die Senkung der Tamponsteuer ein – seit Neuestem auch gemeinsam mit der Bundesjugendvertretung, die die Bedeutung des Themas für die Gleichstellung von Mädchen und Buben erkannt hat. Wir freuen uns über diese tolle Kooperation!

Ebenfalls seit Juni 2018 sind wir offizielles Mitglied der Arbeitsgruppe Hygieneprodukte des Österreichischen Gesundheitsministeriums und setzen uns dort u.a. für die Deklaration der Inhaltsstoffe von Monatshygieneprodukten ein.

Juli:

Gratis Tampons und Binden für Mitarbeiterinnen in Unternehmen? Das ist der neue internationale Trend, den wir von der erdbeerwoche nach Österreich und Deutschland bringen. In der Tageszeitung „Der Standard“ erläutern wir das Thema Menstruation aus Sicht der Betriebsgesundheit. Die Medienberichterstattung ist für unsere Arbeit, die zur Enttabuisierung von Menstruation und allen relevanten Themengebieten beitragen soll, essenziell und wir bedanken uns bei den vielen Medien-VertreterInnen, die das Thema gemeinsam mit uns aus dem „Ekel-Eck“ holen wollen.

August:

Sommerloch? Nicht bei uns! Gerade im Sommer hat unser Onlineshop Hochsaison! Immer mehr Frauen setzen dank uns auf „Zero Waste“ während ihrer Menstruation, weshalb wir die Menstruationstasse „Selenacup Red Edition“ lancieren und laufend unser Stoffbinden-Sortiment erweitern. An weiteren innovativen Menstruationsprodukten forschen wir ebenso – also stay tuned!

September:

READY FOR RED ist zurück aus der Sommerpause und die Schulen starten in die Workshop-Saison. Auch bei der FemVital – der Messe zu den Frauengesundheitstagen der Stadt Wien – gibt es großes Interesse an unserer digitalen Lernplattform.

Im Café Julius dürfen wir außerdem mit Markus Gull, dem Präsidenten der Julius Raab Stiftung über die Herausforderungen und Erfolge der erdbeerwoche als Social Business sprechen. Hier geht’s zum Video.

Oktober:

Wohoo – wir haben den Next-Award für soziales Unternehmertum gewonnen, der vom Kompetenzzentrum für NPO und Social Entrepreneurship der Wirtschaftsuniversität Wien gemeinsam mit der UniCredit Bank Austria und der UniCredit Foundation vergeben wurde. Gleichzeitig sind wir mit READY FOR RED bei der youcoN – der Jugendkonferenz der Deutschen Stiftung Bildung in Hannover eingeladen und wie jedes Jahr bei der WearFair-Messe in Linz in Sachen Menstruationsaufklärung unterwegs.

November:

Ein ereignisreicher Monat, in dem wir beim europäischen Endometriose-Kongress vertreten sind, die erste „Vulvassage“ unterstützen und den Publikumspreis des Get Active Social Business Award gewinnen. Zusätzlich starten wir unsere Facebook-Live-Videos und präsentieren immer freitags die wichtigsten Facts aus der Welt der Menstruation und der erdbeerwoche. Jetzt erdbeerwoche-Channel abonnieren! Außerdem hirnt das erdbeerwoche-Team im Rahmen unserer Strategie-Klausur unterstützt von NEA-Design an neuen Zukunftsvisionen – Ihr dürft gespannt sein!

Dezember:

Pads for Africa: Gemeinsam mit unseren Kundinnen und der Deseret Foundation unterstützen wir Mädchen in Uganda mit Stoffbinden. Denn was viele nicht wissen: In vielen Ländern verlieren Mädchen aufgrund des fehlenden Zugangs zu Menstruationsprodukten noch immer bis zu 5 Jahre Schulbildung.

Gegen Ende des Jahres ist ebenfalls die heiße Phase von READY FOR RED in den Schulen gestartet und mehrere tausend Jugendliche haben bisher mit der Lernplattform gearbeitet. Das Feedback:

  • 85% der Jugendlichen haben nach den Workshops eine positive Einstellung zum Thema Menstruation entwickelt
  • 100% der Lehrkräfte sehen READY FOR RED als sinnvolle Ergänzung zum Lehrplan

Lehrkräfte die READY FOR RED im Unterricht einsetzen möchten, schreiben bitte ein Email an team@readyforred.at.

Viel hat sich auch international getan: Die Tamponsteuer wird in weiteren Ländern abgeschafft, Mainstream-Medien starten eigene Menstruations-Specials und amerikanische Startups forschen an der gesundheitlichen Relevanz des Menstruationsblutes.

Aber viel bleibt auch weiterhin noch zu tun! Deshalb freuen wir uns, mit euch auch im Neuen Jahr das Tabu der Menstruation zu brechen und die Frauenhygiene zu revolutionieren!

„Mit viel Begeisterung und Dankbarkeit hab ich mich durch eure Homepage geklickt. Danke für euer TUN für all die Frauen.“

- Sophie K.

erdbeerwoche-Jahresrückblick 2017

Januar:

Wir bloggen auch 2017 unermüdlich, um das Menstruationstabu weiter aufzubrechen. Zu den beliebtesten Blogartikeln aus dem Jahr 2017 gehören das „Interview mit einem menstruierenden Mann“, „Was die Farbe deines Menstruationsblutes über deine Gesundheit verrät“ und „Ernährung im Zyklus“.

Februar:

Wir pitchen erfolgreich vor der aws Social Business Jury und können endlich unser langersehntes Schulprojekt starten, das uns das ganze Jahr 2017 begleiten wird.

März:

Der erste TV-Spot der erdbeerwoche geht online und erreicht zehntausende ZuschauerInnen auf Puls4, ProSieben und Sixx! Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals bei der ProSiebenSat.1 PULS 4-Gruppe sowie bei unserem Model, der Zero Waste-Expertin Elena Beringer für ihren unermüdlichen Einsatz für unsere Mission nachhaltige Frauenhygiene.

April:

“Runter mit der Tampon-Steuer!” – Das fordern die zivilgesellschaftliche Initiative #aufstehn und die erdbeerwoche. Nach unserer ersten Kampagne aus dem Jahr 2016 geht diesmal ein öffentlicher Appell an das Finanzministerium. Mehr als 8.000 Unterschriften konnten bisher gezählt werden. Während in den USA auch im Jahr 2017 weitere Bundesstaaten die Steuer bei Monatshygieneprodukten auf 0 setzen, hinkt Österreich wieder einmal hinterher. Wir bleiben dran und werden auch die zukünftige Regierung mit dem Thema Menstruation konfrontieren!

Mai:

Wir pitchen uns in die 2. Runde des EU-Klimaschutzprogramms Climate-KIC und starten als erstes Unternehmen einen Vergleich der CO2-Emissionen von konventionellen ggü. nachhaltigen Monatshygieneprodukten. Die CO2-Einsparung von einem herkömmlichen Zellstoff-Tampon zu einem Tampon aus Bio-Baumwolle liegt übrigens bei rund 40%. Zusätzlich gibt es anlässlich des internationalen Menstrual Hygiene Days am 28. Mai das erste große offizielle „Bloody-Woman“-Shooting gemeinsam mit dem WOMAN-Magazin.

Juni:

Der ganze Juni steht im Zeichen des Relaunchs unseres Webshops mit vielen neuen Services und Produkten für unsere über 15.000 Kundinnen. Neben unseren Klassikern wie der Menstruationskappe gibt es eine große neue Auswahl der immer beliebteren Stoffbinden.

Juli:

Wir veröffentlichen die Ergebnisse der ersten repräsentativen Umfrage unter 1.100 Jugendlichen zw. 13 und 17 Jahren zu Wissensstand und Einstellung rund um Menstruation und Monatshygiene. Die Ergebnisse zeigen, dass Mädchen nicht über ihren Körper Bescheid wissen und Jungs das Thema peinlich ist. Mit über 20 Medienberichten (Der Standard, Heute, Kronen Zeitung etc.) und einer parlamentarischen Anfrage an die Frauen- und Bildungsministerin, ist der erste Schritt unseres Schulprojekts ein voller Erfolg.

August:

Unser Schulprojekt ist in seiner intensiven Umsetzungsphase angekommen und wird von vielen großartigen Frauen mitunterstützt. Das gesamte erdbeerwoche-Team arbeitet mit Hochdruck an der Umsetzung und aus erdbeerwoche@school wird „READY FOR RED“. Wir drehen über 30 Videos mit rund 20 wunderbaren ProtagonistInnen, um das Thema Menstruation in all seinen Facetten und mit realen Geschichten zu erzählen. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an alle Frauen UND MÄNNER, die so ehrlich und authentisch ihre Geschichten vor der Kamera erzählt haben! Bald gibt es einige der Videos zu sehen!

September:

Der erdbeerwoche-Umweltrechner geht online. Ab sofort bekommt jede Kundin eine Information, welchen Beitrag sie zur Müll- und Plastikreduktion leistet. Insgesamt konnten wir bereits mehr als 4,5 Millionen konventionelle Tampons, Binden & Co. durch unsere nachhaltigen Alternativen ersetzen! Das macht uns sehr stolz und wir bedanken uns bei all unseren Kundinnen, die das ermöglichen!

Oktober:

Wir werden zu Heldinnen des Mittelstands gekürt und damit von der Lobby der Mitte für unser Engagement in Sachen Nachhaltigkeit und Innovation ausgezeichnet! Die erdbeerwoche ist darüber hinaus zum 6. Mal auf der WearFair-Messe in Linz und neben der BIORAMA-FairFair und der Veganmania noch bei vielen weiteren Events präsent. Dazu gehören auch mehr als zehn  Vorträge zum Thema (social) Start-ups, Menstruation und female entrepreneurship, wie bei der CSR-Konferenz oder dem Online-Karrieretag in Wien, beim Fairtrade-Festival in Würzburg etc. Wenn Ihr für euer Event ebenfalls auf der Suche nach eine inspirierenden Keynote, einem originellen Vortrag oder einer professionellen Moderation seid, freuen wir uns auf eure Anfrage!

November:

Seit Anbeginn der erdbeerwoche fordern wir Transparenz im Bereich der Monatshygieneprodukte, denn noch immer gibt es keine gesetzliche Regelung, dass die Inhaltsstoffe von Tampons & Co. auf den Verpackungen ausgewiesen werden müssen. Aus diesem Grund wird sich die erdbeerwoche im Jahr 2018 zusätzlich einem Forschungsprojekt widmen, das genau diese Lücke schließen soll. Stay tuned – denn erste Details zu diesem spannenden und die Branche der Monatshygiene verändernden Projekt werden im 1. Quartal 2018 bekannt gegeben!

Dezember:

Das erdbeerwoche-Team startet mit dem Schulprojekt „READY FOR RED“ eine Roadshow durch ganz Österreich. Von Prambachkirchen über Baden bis Fohnsdorf testen rund 400 SchülerInnen unsere digitale Lernplattform, die ab März 2018 von Schulen und Eltern gebucht werden kann. In über 4 Levels und mehr als 50 Tools, Videos und interaktiven Spielen lernen die Jugendlichen alles, was es über das Thema Menstruation und deren gesundheitliche, ökologische und gesellschaftliche Auswirkungen zu wissen gibt. Das Ergebnis der Pilot-Workshops ist sehr positiv: 80% der Jugendlichen haben durch die Plattform etwas Neues gelernt und 65% möchten diese auch außerhalb des Unterrichts weiter nutzen.

kaffeeschaum sieht aus wie menstruationstasse
Werde Expertin!

Die aktuellsten Menstruations-News, spannende Fakten, Tests, Rabattaktionen!

erdbeerwoche-Jahresrückblick 2016

Januar:

Kampagne der erdbeerwoche zur Senkung der Tamponsteuer. Der österreichische Finanzminister Hans-Jörg Schelling bekommt einen offenen Brief, in dem wir ihn zur Senkung der Mehrwertsteuer für Frauenhygieneprodukte aufrufen. Wir bleiben dran, nachdem Frankreich, Kanada und viele andere Ländern hier bereits Vorreiter sind.

Februar:

WOMAN – das größte Frauenmagazin Österreichs berichtet über die App der erdbeerwoche. Viele weitere Presse-Artikel, Veranstaltungen und TV-Auftritte im österreichischen, deutschen und slowenischen Fernsehen folgen und wertvolle Kooperationen mit tollen PartnerInnen unterstützen uns im Jahr 2016 bei unserer Mission für eine nachhaltige Frauenhygiene.

März:

Die Messe-Saison startet und die erdbeerwoche bereitet ihre GmbH-Gründung vor. Insgesamt absolviert die erdbeerwoche über 10 Messeauftritte in Berlin, Hannover, Graz, München und Wien.

April:

Die erdbeerwoche macht sich auf den Spuren von Menstruation auf ins indische Tamil Nadu und dreht 2 Wochen gemeinsam mit dem WDR die TV-Dokumentation „Verbotene Tage in Indien“. Dabei haben wir nicht nur den berühmten Sozialunternehmer Arunalacham Muruganatham getroffen, sondern auch mit Frauen vor Ort über die vielen Mythen rund um Menstruation in Indien gesprochen.

Mai:

Die Start-up-Challenge der Österreichischen Post im Rahmen des Pioneers-Festivals kürt die erdbeerwoche mit einem Preisgeld von € 40.000 unter ihre Sieger. Im Rahmen des Menstrual Hygiene Days gehen darüber hinaus 6 junge Frauen im Namen der erdbeerwoche auf Wiens Straßen und zeigen, dass sich Frauen nicht für ihre Regel schämen müssen. Die gesamte Fotostrecke ist auf unserem Instagram-Channel verfügbar.

Juni:

Breaking the bloody taboo! Es war uns eine große Ehre unseren ersten TEDx-Talk über die Hintergründe des Menstruations-Tabus bei TEDx-Donauinsel zu halten, der es bereits unter die Top 3 TEDx-Talks zum Thema Menstruation geschafft hat.

Juli:

Wir vergrößern unser Team in den Bereichen Webdesign, Supply Chain Management und Customer Support.

August:

Die erdbeerwoche expandiert in die Schweiz und kurz darauf in 8 weitere Länder, darunter Italien, die Slowakei und Ungarn.

September:

Mission Menstruation in New York. Gemeinsam mit der Außenwirtschaft Österreich startet die erdbeerwoche ihre erste Reise in die USA und trifft u.a. die Stadträtin Julissa Ferreras Copeland, die als Budgetverantwortliche für den Staat New York federführend die Kampagne für kostenlose Tampons und Binden in Schulen, Gefängnissen und Obdachlosenheimen durchgesetzt hat. Darüber hinaus interviewen wir die Zero Waste Bloggerin Lauren Singer und die Künstlerin und Menstruations-Aktivistin Kiran Ghandi.

Oktober:

Neue Produkte aus dem Hause erdbeerwoche! Mit unseren „Bloody Woman“-Bioshirts können Frauen aktiv ein Zeichen gegen das Tabu der Menstruation setzen. Gleichzeitig kommt die erdbeerwoche-Box auf den Markt, in der Frauen eine exklusive Auswahl von hochwertigen Produkten nachhaltiger Partnerunternehmen wie Sonnentor, Styx Cosmetic oder Biogena testen können.

November:

Der Sieg beim „Pitch for Talent“-Wettbewerb sowie beim internationalen Innovation Lab Award zeigt: Menstruation Matters! Um noch mehr Frauen über die Auswirkungen von Frauenhygieneprodukten auf unsere Umwelt und unser Klima zu informieren, pitcht die erdbeerwoche für die Teilnahme bei Climate-KIC und ist ab sofort Teil dieses EU-Start-up-Projekts.

Dezember:

Endometriose im Fokus. Der YouTube-Kanal der erdbeerwoche hat in diesem Jahr ein großartiges Wachstum erlebt. Gemeinsam mit anerkannten Gynäkologen werden wichtige Themen wie Regelschmerzen oder Endometriose erörtert und auf unserem Kanal bereitgestellt.

erdbeerwoche-Jahresrückblick 2015

Januar:

Die erdbeerwoche-App, ein Zykluskalender mit Tipps für eine gesunde und nachhaltige Regel, bekommt immer mehr Abonnentinnen.

Februar:

We break the bloody taboo: Erstmals widmet sich eine ganze Ausgabe des BIORAMA-Magazins dem Thema Nachhaltige Frauenhygiene. Ob WOMAN, Wienerin, Wiener Zeitung, Wirtschaftsblatt – im Laufe des Jahres kommen noch viele weitere Medienberichte hinzu, die dazu beitragen, unsere Mission Nachhaltige Frauenhygiene in die Welt zu tragen.

März:

Bei den „Tagen der Zukunft“ im Yspertal unter dem Motto „Zukunftskraft Frau“ ist die erdbeerwoche Gast des hochkarätigen ExpertInnen-Panels.

April:

Die FairErleben-Messe von Fairtrade Österreich öffnet im Wiener Rathaus wieder ihre Toren und die erdbeerwoche ist in diesem Jahr wieder bei einigen weiteren Messen wie der FairFair, WearFair und Yogaplanet in Mission Nachhaltiger Frauenhygiene unterwegs.

Mai:

Die erdbeerwoche ist Sieger des UT11 Startup Pitches beim Marketing Rockstars Festival vor einem Publikum von über 1500 Personen und lädt zum ersten offiziellen Stakeholderdialog im Rahmen des internationalen Menstrual Hygiene Days. #MenstruationMatters

Juni:

Wir feiern die Top3-Nominierung für den Vienna Startup-Award.

Juli:

Forbes Austria Ranking: Listung als eines der Top 12 weiblichen Startups, die Österreichs Wirtschaft verändern werden.

August:

Die erdbeerwoche-Stoffslipeinlage und Wet & Dry-Tasche erweitern unser Produktsortiment.

September:

Der ORF berichtet erstmals über die erdbeerwoche und unsere Aufklärungsmission bekommt einen eigenen YouTube-Kanal. Darin erklären wir alle Vorteile und Produkte der erdbeerwoche.

Oktober:

Auszeichnung als „Nachhaltigste Business Innovation Österreichs“.

November:

Sieger des „InnovationSpace“-Awards im Rahmen des Innovationskongresses in Villach und ein ausgezeichneter 4. Platz bei den Nachhaltigen GestalterInnen des Magazins Lebensart bzw. Businessart. Darüber hinaus widmet sich die FM4-Sendung „Auf laut“ in einer ganzen Sendung der erdbeerwoche und dem Thema „Menstrual Revolution“.

Dezember:

Spenden-Aktion für Frauen in einer Flüchtlingsnotunterkunft neben unserem Büro. Danke noch einmal für eure Unterstützung dafür!

Auch international hat sich 2015 viel im Bereich der Aufklärung rund um Menstruation getan. Sei es Rupi Kaur, die auf Instagram einen Shitstorm für einen Blutfleck auf ihrer Hose erntete oder die Musikerin Kiran Ghandi, die den London-Marathon ohne Tampon lief. Leider gab es aber auch wieder eine Reihe an Negativschlagzeilen rund um das Thema konventionelle Frauenhygiene, die die Notwendigkeit unserer Aufklärungsarbeit aufzeigen: Das amerikanische Model Lauren Wasser das aufgrund des Toxischen Schocksyndroms ihr Bein verlor oder Glyphosat-Skandal, der Unkrautvernichterrückstände von Monsanto in Tampons und Binden fand.

„Respekt für Ihr Engagement und Ihren Einsatz in Sachen Nachhaltigkeit. Bin über eine Reportage auf Sie aufmerksam geworden und wollte Ihnen einfach mal Respekt zollen und mich für Ihre Arbeit bedanken. Weiter so :)“

- Reik H.

erdbeerwoche-Jahresrückblick 2014

April:

Im April haben wir die zweite Umfrage zu Nachhaltiger Frauenhygiene im deutschsprachigen Raum durchgeführt und sensationelle Ergebnisse für Biotampons, Menstruationskappe & Co. erzielt.

Mai:

Wir haben den ersten weltweiten Menstrual Hygiene Day gefeiert und die Österreich-Premiere von „Monthlies“, dem neuen Film der Erfolgsregisseurin Diana Fabianova, in einer Wiener Schule ermöglicht.

Juni:

Unser biofairer Wohlfühlslip in Erdbeerrot ist auf dem Markt und unser Film-Portrait fertig gestellt.

August:

Im August haben wir im Rahmen des Earth Overshoot Days 2014 in der Presse auf den CO2-Ausstoß unter der Gürtellinie aufmerksam gemacht.

Oktober:

Die erdbeerwoche nimmt teil an der WearFair-Messe in Linz mit über 10.000 BesucherInnen.

November:

Die erdbeerwoche-Smartphone-App wird gelauncht, die jeder Frau einen Überblick über den eigenen Zyklus verschafft und Tipps und Tricks rund um eine gesunde und umweltfreundliche Regel vermittelt.

Bio, öko, geprüft: Produkte aus Bio-Baumwolle
kaffeeschaum sieht aus wie menstruationstasse

Noch mehr News von der erdbeerwoche?

auch interessant:
menstruations ministerium für vulven und inneres

Tipps, Tricks
& Fun

Wir regeln das für dich!
erdbeerwoche Logo

ausgezeichnet mit

start up challenge innovation lab award next award

Wir sind für dich an der Menstruationsfront – immer auf der Suche nach den besten nachhaltigen Produkten und neuestem Wissenstand.

Heute ist nicht alle Tage, die Periode kommt wieder - keine Frage!
Und jetzt Vorhang auf für:

Hol dir jetzt die

erdbeerwoche-Post!